Wir wollten von Ihnen wissen, welche Themen Sie bewegen, worüber wir mehr berichten sollen, was Sie bewegt. An der SÜDKURIER-Umfrage „Jetzt mitreden“ nahmen 329 Leser aus Friedrichshafen und Immenstaad teil, 159 SÜDKURIER-Abonnenten und 170 Nicht-Abonnenten. Wir in der Häfler Lokalredaktion waren gespannt auf die Ergebnisse. Denn es gibt in der Zeppelinstadt ja ziemliche viele Bereiche, über die es zu berichten gilt. Was die SÜDKURIER-Redaktion nun tun wird: Ihre Interessen aufnehmen und zu einem wesentlichen Teil ihrer Berichterstattung machen.

Öffentlicher Nahverkehr ist sehr wichtig in der Region

Die meiste Aufmerksamkeit bekam unsere Frage nach der Wichtigkeit des Ausbaus des öffentlichen Nahverkehrs. Dass der öffentliche Personennahverkehr bundesweit ein wichtiges Thema ist, war klar. In Großstädten ohnehin, in denen es vom einen zum anderen Stadtteil schnell einmal eine Stunde dauert. Aber dass mehr als 98 Prozent unserer Abonnenten und 91 Prozent der Nicht-Abonnenten sagen: Der Landkreis muss dringend mit Förderungen eingreifen? Dem werden wir uns in unserer künftigen Berichterstattung nun häufiger widmen. Denn dass in Friedrichshafen und in Immenstaad die Anbindung mit Bus und Bahn noch viel Luft nach oben hat, ist jedem bekannt, der die öffentlichen Verkehrsmittel regelmäßig nutzt. Das wurde auch in den offenen Antworten der Umfrageteilnehmer immer wieder deutlich. Ob es um den Ausbau der Bodenseegürtelbahn, die Elektrifizierung, die Anbindungen der Ortsteile oder ein 365-Euro-Jahresticket geht – wir werden uns damit beschäftigen.

B 31 von großem Interesse

Eng damit verbunden ist der Wunsch sehr vieler Umfrage-Teilnehmer, aktuelle und ausführliche Informationen rund um das Straßenbauprojekt B 31 zu erhalten. Derzeit wird die B 31-neu, die Umgehung für Friedrichshafen, fertiggestellt, die Planungen für das noch fehlende Zwischenstück zwischen Immenstaad gehen in diesem Herbst in die heiße Phase. 90 Prozent unserer Abonnenten und 81 Prozent der Nicht-Abonnenten halten unsere kontinuierliche Berichterstattung zu den Verkehrsthemen rund um die B 31 für sehr wichtig.

Umwelt- und Klimaschutz bewegt

Ein weiterer Themenkreis, der offenbar die Menschen in der Region bewegt, ist der Umwelt- und Klimaschutz. Unsere Frage, ob ein Teil des Seewaldes abgeholzt werden soll, um dort einem Industrieunternehmen eine Erweiterung zu ermöglichen, sorgt bei den Umfrageteilnehmern für große Resonanz. Wie schon in der Vergangenheit bleiben wir natürlich an dem Thema dran und werden auch weiter die verschiedenen Meinungen der Fraktionen, der Unternehmen, der Umweltverbände und der Stadt dazu einholen. Denn noch ist in der Sache nichts entschieden.

Mehr Freizeitangebote am Bodensee

Gleichzeitig wollen 75 Prozent über Freizeit- und Naturangebote rund um den Bodensee informiert werden. In den frei formulierten Antworten fiel auf, dass sehr viele Umfrageteilnehmer das Thema #Friedhofshafen umtreibt. Gerade für jüngere Menschen müsse viel mehr Angebot her, heißt es immer und immer wieder. Abends sei in der Zeppelinstadt „der Hund begraben“, es bedürfe mehr Mitspracherechte für die Unter-30-Jährigen, und es müsse insgesamt mehr Nachtleben in der Stadt geboten sein. Die Lokalredaktion wird sich dem Thema #Friedhofshafen und der Initiative „Aufleben in FN“ nun in den nächsten Wochen in einer Serie widmen – denn offenbar treibt das viele Menschen tatsächlich um.

Zuletzt will ich Ihnen stellvertretend für die SÜDKURIER-Lokalredaktion Friedrichshafen zurufen: Danke für die Teilnahme und viel Spaß beim Studieren der Zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Ergebnisse der Umfrage

Die Aktion „Jetzt mitreden“