Einen Empfang der besonderen Art hatte sich der Stadtverband Sporttreibender Vereine in Friedrichshafen (SSV) für die Träger des Sportehrenbriefs ausgedacht: Eine Katamaran-Fahrt zur Regattabahn der Segel-Bundesliga. Gastgeber war der Württembergische Yachtclub (WYC), der auch in Kooperation mit dem Konstanzer Yachtclub den dreitägigen Event zum Saisonauftakt organisierte. Seit 1981 wird der Ehrenbrief an Persönlichkeiten verliehen, die sich mit besonderem Engagement für Bürger der Stadt verdient gemacht haben.

In diesem Jahr wurde Dagmar Hoehne vom SV Ettenkirch damit geehrt. "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen", zitierte Bürgermeister Andreas Köster den Philosophen Aristoteles zur Begrüßung auf dem Katamaran. Niklaus Diesch, Kapitän des 20-köpfigen Bundesligateams des WYC und Crewmitglied Anjan Schreiber kommentierten dann die Wettfahrten in der Friedrichshafener Bucht. Sie vermittelten den Gästen einen Einblick in die Idee der Segel-Bundesliga, die komplexen Zusammenhänge zwischen Wind, Regeln und Taktik, sowie die Aufgabenverteilung der vierköpfigen Mannschaft an Bord.

36 Mannschaften aus deutschen Segelclubs mit ihren besten Seglern, kämpfen in der ersten und zweiten Bundesliga in sechs Events auf verschiedenen Revieren Deutschlands um Sieg, Aufstieg und Klassenerhalt. Auf sechs, vom Veranstalter gestellten einheitlichen Booten, für die Wettfahrtleitung und die Zuschauer mit verschiedenen Farben markiert, treten in 48 kurzen Wettfahrten alle 18 Clubs einer Liga gegeneinander an. Kaum durchs Ziel, wurde die nächste Mannschaft mit Schlauchern zu den Segelbooten gebracht und schon hupte Wettfahrtleiter Conrad Rebholz zum nächsten Start. Den Zuschauern boten sich spannende Rennen, die den Crews Nervenstärke und Konzentrationsfähigkeit abverlangten, um bei wechselnden Windbedingungen taktisch klug zu agieren. Spätestens bei Kaffee und Kuchen, den Präsident Oswald Freivogel im Clubhaus des WYC servieren ließ, war klar, dass man in diesem Sport mit Segelsetzen alleine nicht viel bewegt.