Eine "Messe der Emotionen". So beschreibt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, die Tuning World Bodensee 2018, die vom 10. bis 13. Mai stattfindet. Auf einer Pressekonferenz stellte das Messeteam das Programm für die vier Messetage vor.

"Rund 1000 Fahrzeuge in all ihren Facetten können hier bestaunt werden. Vom US-Car bis hin zum liebevollen Umbau ist alles dabei", sagt Geschäftsführer Klaus Wellmann. "Wer Benzin im Blut hat, wird sich hier wie Zuhause fühlen." Es ist ein Großereignis für die Autoszene, das Wellmann verspricht. Die präsentierten Zahlen sprechen dabei für sich: 204 Unternehmen und 155 Autoclubs haben sich angemeldet, um neue Produkte aus der Welt des Tunings zu zeigen oder die von ihren Fahrern aufgemotzten Fahrzeuge zu präsentieren.

Eine "Messe der Emotionen" verspricht Geschäftsführer Klaus Wellmann.
Eine "Messe der Emotionen" verspricht Geschäftsführer Klaus Wellmann. | Bild: Sandro Kipar

Programm rund ums Auto

Nicht alle Autos bleiben auf der Tuning World still in den Hallen stehen. Täglich messen sich Fahrer in der "Drift Area", um ihr Können zu beweisen. Bei der "Lowrider Show" werden Autos zum Tanzen gebracht und beim Burnout-Roulette das Glücksspiel auf eine neue Ebene gehoben. Die FMX Show verlässt sich dagegen nur auf zwei Räder: Mit bis zu zehn Meter hohen Sprüngen auf dem Motorrad sollen die Zuschauer unterhalten werden. Auch Möglichkeiten, selbst das Steuer zu übernehmen, will die Messe anbieten.

Die jährliche Wahl zur Miss Tuning findet dieses Jahr wieder am Bodensee auf der Messe statt. Zwölf Kandidatinnen stehen im Finale und werden sich am Sonntag, 13. Mai, der Jury stellen. Zu den Finalistinnen zählt die 19-jährige Anna aus Weingarten, die sich gegen 340 Bewerberinnen durchgesetzt hat.

Auch die Stars der Szene werden auf der Messe vertreten sein. Zu ihnen gehören der Drifter und YouTuber Ken Block, der Tuner Sidney Hoffmann sowie der Tuner und YouTuber Franz Simon. Auch die Miss Tuning 2017, Vanessa Schmitt, wird auf der Messe sein.

Um dem Verkehrschaos rund um das Messegelände zu entgehen, können Besucher mit einem Messeticket den Bus kostenfrei nutzen: Stündlich fährt ein Messeexpress von 9 bis 13 Uhr vom Stadtbahnhof und vom Hafenbahnhof ab. Von der Messe zurück fährt die Linie 17 ab 13.15 Uhr alle 20 Minuten. Letzte Rückfahrt ist um 18.55 Uhr. Wer doch mit dem eigenen Auto zur Messe möchte, findet kostenlose Parkplätze rund um das Gelände.

Eintrittspreise

Eine Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Wer zwei Tage auf der Messe verbringen möchte, kann eine Karte für 25 Euro erwerben. Das Kombiticket kostet für Erwachsene 29,50 Euro, Kinder zahlen 20 Euro.

Eindrücke von den vergangenen Tuning-Messen finden Sie hier.