Ranran Ji erhält dieses Jahr den Karl-Maybach-Preis. Mit dieser Auszeichnung wurde die Schülerin des Karl-Maybach-Gymnasiums (KGM) bei der gestrigen Feierstunde im Cinéma des KMG von Andreas Schell, dem Vorstandsvorsitzenden der Rolls Royce Power System AG, geehrt. Gewürdigt werden damit ihre außerordentlichen schulischen Leistungen und ihr außergewöhnliches ehrenamtliches und soziales Engagement. Die 17-Jährige, die im Alter von sechs Jahren zusammen mit ihren Eltern aus China nach Deutschland kam, habe sich über alle Maßen und in ganz unterschiedlichen Bereichen verdient gemacht, wie Markus Eser in seiner Laudatio betonte. Ranran Ji war unter anderem Kurssprecherin in der Schülermitverantwortung (SMV), hat sich in ihrer Kursstufe um Finanzen und Sponsoring gekümmert, war in Hausaufgabenbetreuung, Sanitätsdienst und als Mediatorin aktiv, hat in zahlreichen Arbeitsgemeinschaften mitgewirkt, besucht seit mehreren Jahren regelmäßig Senioren im Franziskuszentrum und hilft in der Kinderklinik beim Osterbasteln mit. "Das Ziel, anderen zu helfen, zieht sich wie ein roter Faden durch dein Leben", sagte Markus Eser.

Wie ein roter Faden zog sich auch das Thema "Digitalisierung – Herausforderung und Chance" durch die Ansprachen von Andreas Schell und KMG-Schulleiter Christoph Felder – einmal aus unternehmerischer Sicht und einmal aus dem Blickwinkel einer "Informatik-Versuchsschule."

Grund zur Freude gab es an diesem feierlichen Abend, der von der KMG-Big-Band musikalisch fetzig gestaltet wurde, in vielfacher Hinsicht. Vor allem auch für die neuen Träger der Sonderpreise. Antonio Melino und Marc Hildebrand durften den Sportpreis in Empfang nehmen. Chiara Waibel und Benito Bruno wurden mit dem Sozialpreis ausgezeichnet. Den Abiturpreis Mathematik erhielt Meike Levenhagen. Nils Walser und Viktoria Kirchner dürfen sich über den Kulturpreis freuen. Erstmals verliehen wurde der Preis für die "Versetzung des Jahres". Er ging an Marcel Tkaczyk, der erst vor drei Jahren ohne Deutschkenntnisse aus Polen nach Deutschland gekommen war und mittlerweile ein erfolgreicher KMG-Schüler geworden ist.