Heidemann übernimmt nun den Vorsitz im Aufsichtsrat dieser Gesellschaft. Er bleibt weiter Stellvertreter von Zeppelin-Chef Peter Gerstmann. Dieser sagte in einem Gespräch mit dem SÜDKURIER, dass sich Heidemann durch diese Nachfolge-Regelung künftig noch stärker um das Russland-Geschäft kümmern werde. Dieses verantwortet Heidemann bisher schon.

Weiter verantwortlich ist Heidemann für die drei strategischen Geschäftseinheiten Baumaschinen EU, Baumaschinen CIS und Rental (Vermietung). Dieser Wechsel sei auch als ein Teil der Unternehmensstrategie zu sehen, so Gerstmann, langfristig Verantwortung an die nächste Generation abzugeben. Dass dies mit Männern aus dem eigenen Haus gelinge, bezeichnete Gerstmann als eine "perfekte Rochade". Die eigenen Talente sollen so gefördert werden.

Cordes ist nach Unternehmensangaben seit 1995 im Zeppelin-Konzern tätig. Seit 2012 ist er Geschäftsführer. Mit seiner neuen Funktion übernimmt er gleichzeitig die Leitung der strategischen Einheit Baumaschinen EU.

Einen Führungswechsel gibt es auch in den Bereichen Rental sowie Z-Lab. Wolfgang Hahnenberg wechselt als Geschäftsführer zum heutigen 1. Juli von der Zeppelin Rental GmbH & Co. KG zur Z-Lab. Außerdem übernimmt er den Vorsitz der Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Klickrent GmbH. Die strategische Einheit Z-Lab wurde 2016 gegründet, um neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln. Neuer Chef bei Zeppelin Rental sowie Chef der strategischen Einheit Rental wird Arne Severin, der seit 2013 als Finanzchef der Zeppelin Baumaschinen GmbH tätig ist. Dessen Nachfolger wird Andreas Kamm, bisher Leiter des Bereichs Konzernrevision des Zeppelin-Konzerns, wie das Stiftungsunternehmen weiter mitteilt.

Fred Cordes Bild: Zeppelin
Fred Cordes Bild: Zeppelin