Zum dritten Mal findet am Donnerstag, 18. Juli, der ZF-Firmenlauf auf dem Messegelände statt. "In diesem Jahr wird es zwei Startschüsse geben, einen um 18 Uhr und einen um 18.30 Uhr", sagt Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der Agentur "N Plus Sport", die den Firmenlauf ausrichtet. Die fünf Kilometer lange Strecke wird ihm zufolge immer voller. Mit der entzerrenden Maßnahme soll jeder Teilnehmer genügend Bewegungsfreiraum bekommen.

Freuen sich bereits auf den Startschuss Mitte Juli: Iris Kommritz (von links), Andreas Köster, Nina Körner, Detlef Gagg, Thomas Grunewald und Ralf Niedermeier.
Freuen sich bereits auf den Startschuss Mitte Juli: Iris Kommritz (von links), Andreas Köster, Nina Körner, Detlef Gagg, Thomas Grunewald und Ralf Niedermeier. | Bild: Singler, Julian

Zahl der Teilnehmer soll weiter steigen

Beim ersten Firmenlauf waren vor zwei Jahren knapp 1300 Läufer dabei, im Jahr darauf rund 3900. Ralf Niedermeier rechnet damit, dass im Juli so viele Teilnehmer am Start stehen wie noch nie. "Ich bin optimistisch, dass 4500 bis 5000 Läufer mitmachen werden. Nach den fünf Kilometern wird gemeinsam gefeiert und zusammengesessen."

Das könnte Sie auch interessieren

Laut des Häfler Bürgermeisters Andreas Köster geht es letztendlich nicht darum, wer die ersten Plätze belegt, sondern vorrangig um Spaß und den Teamgeist. Dank zollt er neben den teilnehmenden Läufern vor allem den zahlreichen Helfern im Hintergrund, die beispielsweise vom VfB Friedrichshafen kommen.

Mit dem Fahrrad zum Firmenlauf

In diesem Jahr möchte der Veranstalter die Läufer dazu anhalten, das Auto stehen zu lassen und anderweitig an die Startlinie zu kommen. Ralf Niedermeier: "Wir bieten einen Shuttle-Service an und richten für Radler einen Fahrradparkplatz ein."