Der junge Mann war nach Mitteilung der Polizei zu Fuß unterwegs und passierte dabei die ihm unbekannten, etwa 18-jährigen Männer. Nachdem er bereits an ihnen vorbeigegangen war, wurde er von einem der Beteiligten aufgefordert, anzuhalten. Beim Umdrehen versuchte einer der Täter den 17-Jährigen sofort in das Gesicht zu schlagen und streifte dabei seinen Hals. Einen weiteren Schlag des Angreifers konnte der junge Mann abwehren, worauf sich der zweite Beteiligte einmischte und dem 17-Jährigen einen Schlag ins Genick versetzte. Dabei sollen die beiden Angreifer ihr Opfer mit ausländerfeindlichen Ausdrücken beschimpft haben.

Der 17-Jährige konnte schließlich flüchten und musste später feststellen, dass er am Hals blutende Verletzungen erlitten hatte, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten. Nach den Schilderungen des Geschädigten soll es sich bei den Tätern ebenfalls um Ausländer, möglicherweise Osteuropäer, gehandelt haben.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: beide etwa 18 Jahre alt und 1,65 Meter groß. Der eine hat eine kräftige Statur und hellblonde, nach hinten gegelte Haare; er trug eine schwarze Jogginghose, dunkle Jacke, darunter ein weißes Kleidungsstück und knöchelhohe, dreifarbige Schuhe der Marke Adidas. Die zweite Person hat schwarze, kurze Haare.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den gesuchten Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.