Zeugen beobachteten gegen 1.30 Uhr einen 35-Jährigen und dessen bislang unbekannten Komplizen beim Einschlagen der Scheiben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen mitteilten, verständigte eine Frau die Polizei. Dem anderen Zeugen gelang es den Angaben zufolge, den 35-Jährigen zu Boden zu stoßen und den bislang unbekannten Komplizen, der ihn mit einem Messer leicht an der Hand verletzte, in die Flucht zu schlagen. Der stark alkoholisierte Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Das genaue Tatgeschehen ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft weiter mit. Die Höhe des am Gebäude entstandenen Schadens sei bislang unbekannt. Der zwischenzeitlich in Friedrichshafen wohnhafte 35-Jährige war nach Angaben der Ermittlungsbehörden erst Anfang März in Berlin aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg ordnete der zuständige Haftrichter gegen den Tatverdächtigen die Untersuchungshaft an.