Anton Schraff steht an dem eingezäunten Feld, das mal seins war. Statt Mais oder Apfelbäumen steht kniehoch das Gras, dazwischen kleine Baumsetzlinge. „Die Messe ist gelesen“, sagt er bitter. Der frühere Acker nahe seines Hofs gehört nun