Weltweit riefen am heutigen Freitag Klimaschützer zum Streik für einen gesunden Planeten auf. In Friedrichshafen folgten hunderte Menschen jeden Alters diesem Aufruf und zogen durch die Straßen.

Bild: Tobias Lange

Schon 30 Minuten bevor sich der Demonstrationszug in Bewegung setzte, war der Franziskusplatz am Bahnhof voll.

Video: Lange, Tobias

An der Demonstration beteiligten sich nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene. Auch ältere Klimaschützer fanden sich am Treffpunkt ein.

Bild: Tobias Lange

Um 11.45 Uhr – 15 Minuten später als ursprünglich geplant – startete der Klimamarsch in Richtung Fußgängerzone.

Bild: Tobias Lange

Unter den Eisenbahngleisen ging es auf die andere Seite des Bahnhofs und von dort in die Friedrichstraße.

Video: Lange, Tobias

Diese wurde von der Polizei für die Demonstration gesperrt. Autos und Busse mussten warten, bis die Klimaschützer vorbei waren.

Bild: Tobias Lange

Mit ihren lautstarken Forderungen zogen die Klimaschützer einige neugierige Blicke auf sich. Der große Zuschaueransturm blieb allerdings aus.

Video: Lange, Tobias

Die Klimaaktivisten forderten erneut den Ausstieg aus der Kohle und mehr Einsatz für den Klimaschutz.

Video: Lange, Tobias

Vor der Fußgängerzone ließen sich die Klimaschützer kurzzeitig nieder.

Bild: Tobias Lange

Der Sit-In wurde aber nach kurzer Zeit von Organisator Sander Frank abgebrochen.

„Ihr müsst leider wieder aufstehen.“ Sander Frank, Demo-Organisator.
„Ihr müsst leider wieder aufstehen.“ Sander Frank, Demo-Organisator. | Bild: Tobias Lange

Die Demonstration ließen sich davon nicht beirren. Nach der kurzen Pause zogen die Teilnehmer weiter in Richtung Millionenschlucht.

Video: Lange, Tobias

Von der neuen Brücke wurden die Menschenmassen besonders deutlich.

Bild: Christina Bömelburg
Video: Christina Bömelburg

Immer mit dabei: Die Forderungen für eine saubere Zukunft.

Bild: Tobias Lange
Das könnte Sie auch interessieren