Bilder wie aus Hollywood bei der Tuning World Bodensee. Als Liana Günter, ihres Zeichens Miss Tuning 2015, Julia Oemler als Siegerin der Wahl ausruft, geht die 22-Jährige in die Knie, kämpft mit den Tränen, während dutzende Fotografen die Hallerin in einem Blitzlichtgewitter baden. 2014 musste Oemler sich noch mit Platz zwei zufriedeneben. Bei der 14. Auflage des Wettbewerbs hatte die Bürokauffrau mehr Glück. Mit der Übergabe des Krönchens ist es amtlich: Julia Oemler ist Miss Tuning 2016.
 

 

Vier lange Messetage waren dem großen Finale am Sonntagmittag auf der Tuning World Bodensee vorausgegangen. Fototermine, Interviews, Messerundgänge, Videodrehs – das Programm der 13 Titel-Anwärterinnen war straff. Was das für ein Kraftakt ist, weiß die Ex-Miss-Tuning Liane. Die Zeit damals sei anstrengend, aber auch wahnsinnig aufregend gewesen. Die Krone jetzt abzugeben, sorgt bei der 26-Jährigen, die auch in der Jury saß, für gemischte Gefühle: "Ich will es momentan noch gar nicht richtig wahrhaben. Aber ich gönne es Julia von Herzen", gesteht sie.

Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, ist sichtlich zufrieden mit der neuen Tuning-Botschafterin. "Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen aus dem eine tolle Siegerin hervorgegangen ist. Ich bin mir sicher, dass Julia die Tuning World seriös präsentieren kann und das ist für uns als Veranstalter sehr wichtig." 350 Frauen hatten sich nach Angaben der Organisatoren für den Kampf um den begehrten Titel beworben. Beim Finale mussten die 13 Kandidatinnen in Abendgarderobe, im hautengen Bodysuit und im knappen Bikini die Jury von sich überzeugen.

Am Ende holte sich Julia Oemler die Krone. Platz zwei ging an die Ungarin Ivett Burján, als Dritte schaffte es Christiane Schleicher aus Radebeul aufs Treppchen. Die Langenargerin Jocyelle Furtado und Vivianne Stallbauer aus Ravensburg schafften es nicht unter die ersten Drei.

Während sich die Zweit- und Drittplatzierte über Bargeld in Höhe von 500 und 250 Euro freuen dürfen, posiert die neue Miss Tuning direkt nach der Siegerehrung neben ihrem neuen Dienstfahrzeug. In ihrer einjährigen Amtszeit steht der 22-Jährigen ein Nissan Juke Accenta zur Verfügung. Den wird sie auch brauchen, verrät ihre Vorgängerin Liane Günter: "Ich hatte als Miss Tuning knapp 70 Auftritte, da muss man flexibel sein", sagt sie lachend. Zum Fotoshooting für den neuen Miss Tuning Kalender in Dubai wird Julia Oemler dann aber vermutlich doch das Flugzeug nehmen.
 

Die neue Miss Tuning im Interview:

Die Bilanz der Veranstalter

Die 14. Auflage der Automesse Tuning World Bodensee ging heute zu Ende. Vier Tage lang präsentierten sich 201 internationale Aussteller sowie 154 Clubstände den 103 800 Besuchern. Damit war Deutschlands größte Tuning-Messe minimal besser besucht als im Vorjahr: 2015 zählten die Veranstalter 103 220 Autofans auf dem Messegelände in Friedrichshafen. "Auch in diesem Jahr konnte die Veranstaltung mit einzigartigen Autos, heißen Frauen und hohem Unterhaltungsfaktor Publikum und Aussteller überzeugen", resümiert Projektleiter Dirk Kreidenweiß die Tuning World Bodensee 2016.