Brand, Rauch und vermisste Personen nach einer Verpuffung in einer Brennerei: Das war die Übungsannahme für die Häfler Jugendfeuerwehr bei ihrer jährlichen Alarmübung. Im Einsatz waren nach Angaben der Stadt 65 Jugendliche der Abteilungen Stadtmitte, Ailingen, Ettenkirch, Fischbach, Kluftern und Raderach.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Übungsort in einem Ortsteil Ettenkirchs angekommen, begannen die Jugendlichen mit der Rettung der 13 Menschen und der Bekämpfung des Brandes. Ein zweiter Löschzug baute die Wasserversorgung auf, unterstützte die Trupps im Gebäudeinneren und stellte den Transport der Verletzten zur Sammelstelle sicher. Eine Riegelstellung diente dem Schutz der benachbarten Gebäude vor den Flammen.

Nachwuchs der Friedrichshafener Feuerwehr ist gesichert

„Ich freue mich schon jetzt, wenn Sie mit 18 Jahren in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Friedrichshafen wechseln“, sagte Stadtbrandmeister Louis Laurösch später bei der Nachbesprechung. „Mit jungen Menschen, wie Sie es sind, ist die Zukunft der Feuerwehr Friedrichshafen gesichert.“