Bei der Vorstellung des Kindergartenbedarfsplanes im März hatte der Gemeinderat die Verwaltung damit beauftragt, für Allmannsweiler und Wiggenhausen-Süd eine neue Kindertageseinrichtung zu planen.

Einrichtung mit fünf Gruppen geplant

Nun stellte die Verwaltung dem Kulturausschuss die ersten Pläne dazu vor. Auf dem derzeitigen Gelände des SC Friedrichshafen gibt es ein Flurstück an der Rheinstraße, das im Eigentum der Stadt ist und vom Verein auch nicht mehr benötigt wird. Dort soll nun ein Kindergarten gebaut werden "mit voraussichtlich fünf Gruppen", wie Stefan Dunkenberger, Abteilungsleiter Kindertageseinrichtungen bei der Stadt, den Ausschussmitgliedern erläuterte.

Bedarf an Kitaplätzen ist ungebrochen

"Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Krippen- sowie Kindergartenkinder besteht besonders in den Ortsteilen Wiggenhausen-Süd, Mühlösch und Allmannsweiler", so Dunkenberger. Zudem werde es weiteren Bedarf durch die Baugebiete Wiggenhausen-Süd und Allmannsweiler-Südost geben. In der neuen Einrichtung sollen auch Ganztageskinder betreut werden können, auch die Schaffung von Krippenplätzen ist geplant. Gerade in diesem Bereich ist die Nachfrage nach verlängerten Öffnungszeiten oder Ganztagesbetreuung besonders hoch und soll deshalb auch im neu zu bauenden Kindergarten berücksichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Um eine schnelle Realisierung zu ermöglichen, kann sich die Verwaltung vorstellen, die Einrichtung in modularer Bauweise zu errichten. "Damit kann je nach Ausführung und Qualität eine Lebensdauer von zehn bis 15 Jahren erreicht werden", erläuterte Dunkenberger. Für den Bau sind bereits Finanzmittel in Höhe von knapp 1,5 Millionen Euro im Haushalt eingestellt, die abgerufen werden können, sobald auch der Gemeinderat der Grundsatzentscheidung zustimmt. Die Mitglieder des Kulturausschusses stimmten am Mittwoch einstimmig zu.

Die neue Kita soll aber auch als "Ausweicheinrichtung" dienen, wenn andere Kindergärten etwa saniert werden. CDU-Stadtrat Hannes Bauer lobte die Pläne:" Jeder neu geschaffene Platz ist wichtig." Dagmar Höhne (Freie Wähler) regte an, die Nähe zum SC Friedrichshafen zu nutzen, um eine Sport-Kindergartengruppe zu etablieren. Bürgermeister Andreas Köster sagte dazu, dass dies derzeit noch von der Verwaltung geprüft werde.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €