Bernstein komponierte die „Chichester Psalms“ im Frühjahr 1965. Zur Aufführung bringt der Philharmonische Chor das Werk, bei dem die Verwendung der hebräischen Sprache obligatorisch ist, laut Pressemitteilung des Chors am Sonntag, 12. Mai, um 18 Uhr in der Kirche St. Verena in Kehlen in der Fassung für Orgel (Patrick Brugger), Harfe (Ulrike Neubacher) und Percussion.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch dass die Solopartie nur von einem Knabenalt oder einem Countertenor gesungen werden soll, hat Bernstein für seine „Chichester Psalms“ festgelegt. Engagiert hat der Chor deshalb Countertenor Andreas Pehl, von dem außerdem „Sei stille dem Herrn“ von Felix Mendelssohn und der „Psalm 148“ von Bernstein zu hören sein werden. Bei beiden Solostücken wird er nur von Ulrike Neubachers Harfe begleitet.

Enorme Klangfülle beim „Gloria„

Nach dem lateinischen Text aus der Liturgie komponierte John Rutter sein „Gloria“ mit drei Sätzen im Jahr 1974 für Chor, Blechbläserensemble, Orgel und Schlagwerk. Besonders prägend ist dabei der volle, mit vier Trompeten, drei Posaunen und Tuba besetzte Bläsersatz. Das Bläserensemble der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben wird dem „Gloria“ eine enorme Klangfülle verleihen.

Das könnte Sie auch interessieren

Engagierte und chorerfahrene Sänger sind im Philharmonischen Chor Friedrichshafen jederzeit willkommen – gerne auch als Gastsänger. Ab Mitte Mai bereitet sich der Chor bereits auf sein nächstes Konzert am 24. November im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus vor.

Proben jeweils am Dienstagabend

Begleitet wird er von der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Der Chor trifft sich jeden Dienstag von 20 bis 21.45 Uhr zur Probe im Graf-Zeppelin-Haus. „Kommen Sie einfach vorbei und sehen Sie selbst, ob Sie Teil dieses Chores werden möchten“, sagt Vorsitzender Oskar Rapp.

Karten für 15 Euro (Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 10 Euro) sind erhältlich bei Musik Fischer und Stadtwerk am See sowie bei der Bäckerei Stefan Müller in Kehlen. Vorbestellung für die Abendkasse bei Andrea Wesener unter 0 75 41/5 65 38. Informationen im Internet: www.philharmonischerchor-friedrichshafen.de