In diesem Jahr fand die Eurobike in Friedrichshafen erstmals an fünf Tagen mit statt. Neu waren in diesem Jahr die zweitägigen Festival Days am Wochenende, bei denen Endverbraucher sich informieren konnten. 2017 soll es wieder nur einen Besuchertag geben, kündigt die Messe an.

Die Messe: 1350 Aussteller aus aller Welt zeigten bei der 25. Jubiläumsauflage der Fahrradmesse Trends aus verschiedenen Bereichen. Im Zentrum standen auch in diesem Jahr E-Bikes.

Die Besucher: Die Festival Days erwiesen sich als Magnet für Fahrradfans. So kamen am Wochenende 34.400 Besucher zur Messe, das sind rund 13.000 mehr als noch im vergangenen Jahr (20.730). Bei den Fachbesuchern ist es gerade andersherum. Hier kamen in diesem Jahr 42.720 Profis aus 106 Nationen nach Friedrichshafen, 2015 waren es noch 45.870 Menschen. "In den letzten Jahrzehnten erlebten wir einen nahezu kontinuierlichen Anstieg unserer Besucherzahlen. Erstmals registrieren wir nun einen Rückgang, primär bei den deutschen Fachbesuchern", kommentiert Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger die Entwicklung. Dafür sieht er verschiedene Gründe, die vom bisherigen Saisonverlauf bis hin zum steigenden Wettbewerb durch eine zunehmende Zahl von Eigenveranstaltungen der Hersteller reichen würden.

Das neue Konzept: Erstmals fand die Eurobike an insgesamt fünf Tagen statt. Die ersten drei Tagen waren nur für das Fachpublikum und Medien geöffnet, am Wochenende bot die Messe dann den Besuchern bei den Festival Days ein volles Programm. Zudem wurden die Teststrecken nordöstlich der Halle erweitert und Ausleihstände zwischen die B-Hallen und die Rückseiten verlagert. Dort waren in diesem Jahr auch die E-Bikes ausgestellt. Insgesamt gab es rund 3000 Testräder. Beim neuen Konzept blieb allerdings auch Kritik der Aussteller nicht aus. "Wir haben umfangreiches Feedback zu unserer Neukonzeption erhalten und viel über die zukünftige Ausrichtung und Weiterentwicklung mit unseren Kunden gesprochen", berichtet Reisinger. Das Ergebnis: Die zweitägigen Festival Days bleiben wohl eine einmalige Sache.

Die Eurobike 2017: Bei der nächsten Radmesse soll die "Endverbraucher-Ansprache mit einem Festival Day am Samstag" konzentriert werden, so Reisinger. Damit findet die Messe ohne den bisher eingeplanten Sonntag von Mittwoch, 30. August, bis Samstag, 2. September 2017, statt. (sab)