Friedrichshafen – Wahlen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des des Vereins Kanu-Sport im VfB Friedrichshafen (KSF) im Bootshaus am Seemooser Horn. Das teilt der Verein mit. Bei den Vorstandswahlen wurde Fritz Stemmer erneut einstimmig als Vorsitzender gewählt. Betätigt wurden Eberhard Joachim als stellvertretender Vorsitzender und Sportbetriebsleiter, Norbert Sebastian als stellvertretender Vorsitzender, Claudia Schilling als Kassiererin, Dirk Bogen als Beisitzer Finanzen und Sandra Haller als Schriftführerin. Des Weiteren wurde Tamara Haller neben Jürgen Glauß als Kassenprüfer von der Hauptversammlung bestellt.

Der Verein hofft auf weitere Erfolge und freut sich auf bevorstehende Höhepunkte wie das Drachenboot-Event beim Seehasenfest im Gondelhafen, die süddeutsche Meisterschaft und die Deutsche Meisterschaft in Kanu-Leistungssport. Eine neue Form der Bodensee-Challenge am Häfler Ufer soll erneut viele Kanusportler aus Nah und Fern an den See locken.

In Summe galt es 300 Jahre Vereinszughörigkeit und Vereinsarbeit zu würdigen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Anke und Georg Auer, Siglinde Jehmiller und Claudia Schneider. Achim Keller wurde in den erlauchten Kreis der „Ü40-Mitgliedschafter“ aufgenommen und Max Diepolder sowie Walter Pelzl wurden für jeweils 50 Jahre geehrt. Seit dem 1. April 1956 dabei und damit für 60 Jahre Treue wurde Manfred Wenzel geehrt. Zudem wurden Brigitte Ströhle und Jürgen Glauß aufgrund ihres großen Einsatzes im KSF mit der silbernen Treuenadel geehrt.

Die Leistungssportler Niklas Böhme, Jürgen Schüle, Martin Breitbart, Martin Schubert und Maik Schildhauer hatten auch 2015 sehr viele Top-Platzierungen zu verzeichnen. Neben dem süddeutschen Meistertitelerreichten die Athleten erneut den hervorragenden dritten Platz im Mannschafts-Vierer auf der 200-Meter-Sprintstrecke bei der Deutschen Meisterschaft. Wiederholt erfolgreich waren auch die Drachenboot-Sportler, die „Zeppelinos“, die bei vielen Regatten starteten und bei der Club-EM in Divonne/Frankreich und der Club-WM in Racice/Tschechien zahlreiche Goldmedaillen und somit Europameister- und Weltmeistertitel einheimsten.

Im Kanu-Polo engagiert sich Jonas Kallfass. Er berichtete über die Neuorganisation der Sparte sowie über zahlreichen Zuspruch von Alt und Jung. Im Schülerbereich arbeiten Jonas Kallfass und Thomas Pai zusammen und berichten insbesondere über den Erfolg mit den Schüler-Kooperationen von KMG und GZG mit 25 Teilnehmern, denen Kanu-Polo viel Spaß macht und neuen Interessenten die Chance bietet, in den Kanu-Sport einzusteigen.

Informationen im Internet: www.kanu-sport-friedrichshafen.de