Viele Künstler standen in diesem Sommer in der Bodenseeregion auf der Bühne. Unter freiem Himmel wurde in Salem, Meersburg, Markdorf und Tettnang gefeiert.

Am 18. und 19. August endet der Festivalsommer mit Auftritten von Limp Bizkit und Dieter Thomas Kuhn in Friedrichshafen. Die Open-Air-Konzerte am Graf-Zeppelin-Haus finden in diesem Jahr zum ersten Mal statt.

Open Air mit Limp Bizkit am Samstagabend.
Open Air mit Limp Bizkit am Samstagabend. | Bild: Veranstalter

Dass am Wochenende bis zu 4000 Fans pro Konzert auf dem Gelände vor dem GZH feiern könnten, davon ist momentan noch nichts zu erkennen. Auf der Seeseite des Gebäudes wird nach wie vor flaniert, an schönen Tagen auch gebadet. Bis einschließlich Mittwoch wird es hier noch keine Einschränkungen für Passanten und Schwimmer geben. Am Mittwoch wird vor allem Material angeliefert. Am Donnerstag wird nach Angaben der Stadt die Bühne aufgebaut. Über die letzten Vorbereitungen vor Beginn der Konzerte will die Stadt am Donnerstag informieren.

Dieter Thomas Kuhn tritt am Sonntag in Friedrichshafen auf.
Dieter Thomas Kuhn tritt am Sonntag in Friedrichshafen auf. | Bild: Veranstalter

Kurzentschlossene können sich bis zum Wochenende noch Tickets für die Konzerte sichern. "Bei Limp Bizkit liegen wir aktuell bei rund 3600 Tickets, bei Dieter Thomas Kuhn bei etwa 1400 Tickets", sagt Viktoria Braun von Vaddi Concerts am Freitag über die Verkaufszahlen.

Das sollten Konzertgäste beachten

  • Sicherheitshinweise: Rucksäcke und große Taschen (über DIN A4) sind auf dem Konzertgelände am Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen nicht gestattet. Diese müssen kostenpflichtig abgegeben werden. Außerdem dürfen nach Angaben des Konzertveranstalters Vaddi Concerts Sitzgelegenheiten jeglicher Art, Tiere, Gläser, Glasflaschen, Dosen, Tetrapacks, Mehrwegflaschen, Krüge, Behältnisse, die aus zerbrechlichem, splitterndem oder besonders hartem Material hergestellt sind, nicht auf das Gelände mitgebracht werden. Das darf ebenfalls nicht mit rein: Profifotoausrüstung, Spiegelreflexkameras sowie Tablets, GoPros, Video- und Tonaufzeichnungsgeräte, Selfie-Sticks, Helme, Regenschirme, Taschenmesser, Waffen, Laserpointer, Wunderkerzen, verbotene Betäubungsmittel und Feuerwerkskörper, bengalische Feuer, Leuchtkugeln, Fahnen und Transparentstangen, Lärminstrumente, Spraydosen, Gassprühdosen, rassistisches, fremdenfeindliches und radikales Propagandamaterial.
  • Mitgebracht werden dürfen von Konzertbesuchern: Plastikflaschen bis 0,5 Liter ohne Deckel, Lebensmittel in kleinen Mengen, etwa belegte Brote, Obst und Müsliriegel, notwendige medizinische Hilfsmittel/Medikamente, kleine Taschen (bis maximal DIN A4), Mobiltelefone und kleinere Kompaktkameras (kleine Digitalkameras, die noch in die Hosentasche passen beziehungsweise Kameras, bei denen das Objektiv nicht ausgetauscht werden kann).
  • Verpflegung während der Veranstaltung: Auf dem Gelände werden laut Vaddi Concerts Speisen und Getränke verkauft.
  • Für Rollstuhlfahrer wird es ein Podest auf dem Gelände geben. Tickets sind unter der Telefonnummer 0 18 06/57 00 70 erhältlich, (0,20 Euro/Anruf aus den Festnetzen, maximal 0,60 Euro/Anruf aus den Mobilfunknetzen; Montag bis Sonntag 8 bis 20 Uhr).
  • Kinder und Jugendliche: Kinder unter drei Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung. Bei Konzerten von Dieter Thomas Kuhn und Band haben Kinder unter sechs Jahren keinen Zutritt. Kinder unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten auf das Gelände. Jugendliche ab 14 Jahren dürfen ohne Erziehungsberechtigten bis Mitternacht auf das Gelände. "Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass das Gehör Ihrer Kinder ausreichend geschützt ist", schreibt Vaddi Concerts in einem Pressetext außerdem.
  • Wetter: Die Veranstaltungen finden außer bei Extremwetterlagen bei jedem Wetter statt.
  • Anreise: Empfohlen wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß. Wer mit dem Auto kommt, kann das Parkhaus am Graf-Zeppelin-Haus mit seinen 450 Stellplätzen nutzen. Die Parkgebühren liegen bei 40 Cent pro 30 Minuten (7 bis 24 Uhr), ab Mitternacht gebührenfrei. Die Halbtagespauschale (sechs Stunden) liegt bei 3,50 Euro.