Für 21 Mädchen und Jungs ist der Mittwochnachmittag ein ganz besonderer und teils aufregender gewesen. Gespannt warten die Abc-Schützen im Saal des Bürgerhauses darauf, was der erste Schultag wohl bringen wird.

Einige freuen sich auf Hausaufgaben

Schulleiter Tilo Weisner stellt sich vor. Er möchte erfahren, worauf sich die Neuen besonders freuen. Die erste Antwort "ich freu' mich auf die Hausaufgaben" verblüfft den Rektor und sorgt für Erheiterung im Saal. Weisner fragt weiter. Erneut fällt der Begriff Hausaufgaben. Erst im vierten und fünften Anlauf heißt es "ich freu' mich auf den Sportunterricht". Ein anderes Kind freut sich auf Mathe. Was denn Mathe sei? "Das ist was zum Lernen", lautet die Antwort kurz und bündig.

Manche der 21 Abc-Schützen freuen sich schon auf "Hausaufgaben", das verblüfft Rektor Tilo Weisner. "Sport" klingt schon vertrauter.
Manche der 21 Abc-Schützen freuen sich schon auf "Hausaufgaben", das verblüfft Rektor Tilo Weisner. "Sport" klingt schon vertrauter. | Bild: Toni Ganter

Geburtstagslied für Johanna

Erstmals seit 18 Jahren hat ein Kind an einem Klufterner Einschulungstag Geburtstag. Also wird für Johanna ein Geburtstagslied gesungen, wie es sich gehört.

Auf die Kinder vertrauen

Weisner ermuntert die Eltern dazu, ihren Kindern den Start ins Schulleben zu erleichtern, etwas loszulassen und auf die Schule, auf die Lehrer – vor allem aber auf ihre Kinder zu vertrauen.

Aufführung "Zirkus Konfetti"

Die Zweitklässler führen unter dem Titel "Zirkus Konfetti" einen Mix aus Theaterstück und Show auf: Frau Vitali hat sich so auf ein Gastspiel eines Zirkus' gefreut. Dann per Post die traurige Nachricht, dass die Vorführungen bis auf Weiteres verschoben werden. Kurzerhand gestalten die Nachbarkinder eine Zirkus-Show mit allem, was dazu gehört...

Nach der Aufführung geht's mit Klassenlehrerin Ulrike Exner ins Klassenzimmer, um die ersten 20 Minuten Unterrichtsluft zu schnuppern.