Knapp 700 Aussteller werden in zehn Ausstellungshallen, zwei Entertainmenthallen plus der beiden Foyers und auf dem Freigelände ihre Angebote bei der IBO und den Schwestermessen "Urlaub Freizeit Reisen", "Garten & Ambiente Bodensee" und "Neues BauEn" präsentieren. Das bedeutet aber keine Abkehr vom ursprünglichen Konzept. "Die Kernidee der IBO werden wir nicht verraten", sagt Projektleiter Rolf Hofer. Die vielen Stände aus den Bereichen Haushalt, Wohnen, Bekleidung oder Gesundheit in ihrer Produktvielfalt werde es weiterhin geben – aber nicht vielfach Stände mit ähnlichen Produkten. Die Qualität werde bereits im Vorfeld eruiert. "Wir sind gut aufgestellt", meint Hofer zum Programm.

  • IBO: Höhepunkt des Unterhaltungsprogramms soll in diesem Jahr die neue Europa-Park-Show "Dreams" (Halle A 1) werden, die bei der IBO Premiere hat. Für das junge Publikum hat die Messe die Razorbacks aus Ravensburg zur IBO geholt, die in einer ganzen Halle (B 4) ihren Sport American football zeigen werden. Am Samstag, 24. März, beginnt um 13 Uhr ein großes Kinderkonzert mit Markus Becker und dem roten Pferd. In der Kocharena (A 5) wird Moderator Nick Herb wieder Profis und Promis begrüßen. Um "korrekt kochen – cool abnehmen" geht es am Freitag, um 15 Uhr, in der Kocharena. Es gibt Tipps und Kochrezepte von den Fachkliniken Wangen, Rehabilitätsklinik für Kinder und Jugendliche. "Eine ausgewogene Ernährung ist das Ziel", sagt Ökotophologe Frank Hellmund. Beatboxer Robeat tritt am Samstag, 24. März, um 12.30 Uhr auf. Wieder dabei ist das "Nähwerk Bodensee" zusammen mit dem Handwerk in der Halle B 2.
  • "e-Mobility-World”: Zum zehnten Mal dreht sich bei der Expo im Foyer Ost alles um alternative Antriebe. Zu sehen gibt es Gefährte auf zwei, drei und vier Rädern, wie beispielsweise der Microlino, eine Art Elektro-Isetta, aus der Schweiz. Aussteller zeigen ihre Lösungen zur Energieversorgung, Solartechnik, Stromtankstellen, Ladesäulen und Batterietechnik. "E-Mobilität ist kein Nischenthema mehr", sagt Bernhard Schultes von der Netzwerk Oberschwaben GmbH. Wer tiefer einsteigen will, kann den Fachtag zur E-Mobilität mit Vorträgen und Diskussion am Donnerstag, 22. März, nutzen.
  • "Urlaub Freizeit Reisen": Rund 130 Aussteller kommen in die Halle A 3, vor allem der Caravan-Bereich ist gewachsen. Schwerpunkt ist Naherholung in Südtirol, dem Schwarzwald und Bayern. Fernreisen werden auch angeboten. Erstmals gibt es eine Reise-Auktion unter www.ibo-auktion.de online, wo an den fünf Messetagen Traumreisen ersteigert werden können.
  • "Garten & Ambiente Bodensee": Der "absolute Hingucker" wird aus Sicht von Hofer der Blütentraum vom Blumen Röhm (A 6). Sechs "Traumgärten" (A 7) sind auch zu sehen. Eine Attraktion soll die Grillbühne (A 7) werden, insbesondere am Messe-Donnerstag, wenn der Dry-aged-Spezialist Philipp Sonntag aus Kißleg die Kunst des Zerlegens zeigt.
  • "Neues BauEn": Das Sanierungsmobil, organisiert von der Energieagentur Ravensburg und der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis, ist erstmals dabei, berichtet Hofer. Schwerpunkte der Ausstellung (B 1) mit rund 100 Anbietern sind "Leben ohne Barrieren", Einbruchsschutz und Energie.
  • Freundinnen-Tag: Neu ist der "Freundinnen-Tag" am Freitag, 24. März. Hier erhalten Frauen für ihre mitgenommmen Freundinnen reduzierten Eintritt.

Zeiten und Preise

  • Die IBO mit der Expo "e-Mobility-World” und den IBO- Schwestermessen "Urlaub Freizeit Reisen", "Garten & Ambiente Bodensee" und "Neues BauEn" finden von Mittwoch bis Sonntag, 21. bis 25. März parallel statt. Alle Messen haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Fachtag zur E-Mobilität mit Vorträgen ist am Donnerstag, 22. März.
  • Die Tageskarte kostet laut Messe 9,50 Euro, ermäßigt 8 Euro, und gilt für alle vier Messen. Für Familien ist ein Familienticket für 20,50 Euro erhältlich. Die Buslinie 17 hält an den Eingängen West und Ost.

Informationen im Internet:  www.ibo-messe.dewww.facebook.com/ibomesse