Was machen Eltern, wenn ihren Kindern die Schuhe zu klein werden? Sie planen eine Neuanschaffung, ist doch klar. Und die sollte natürlich möglichst bald getätigt werden, weil Kinderfüße ja bekanntlich wachsen und keiner will den Kleinen zumuten, in zu engen und drückenden Tretern in die Schule zu gehen. Und die meisten Eltern gehen die Schuhe kaufen, wenn das Geld dafür da ist und vertagen den Kauf nicht auf das nächste oder übernächste Jahr. Hier geht es um die seit Jahren dringend notwendige Erweiterung einer Schule – eine Pflichtaufgabe der Stadt, so wie es die Pflicht der Eltern ist, für ordentliches Schuhwerk ihres Nachwuchses zu sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dass ein Neubau ein langwieriger Prozess ist, ist klar. Unklar aber ist, warum die notwendigen Container-Behelfsbauten nicht schon längst stehen und warum dafür Jahre ins Land streichen. Unklar ist auch, woher die für die Schule vorgesehene knappe eine Million Euro, die nun für die Sportbad-Rechnungen benötigt werden, herkommen sollen, wenn die Kosten für den Schulneubau längst fest stehen. Ich bin gespannt, welchem Topf die Million als nächstes fehlen wird.

Die Abgabe von Stimmen steht derzeit nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.