Ein 22-Jähriger fuhr nach Polizeiangaben am Donnerstag gegen 20.30 Uhr auf das Auto eines 45-Jährigen auf, der verkehrsbedingt an einer Ampel in der Paulinenstraße hielt. Anschließend fuhr der Mann, bei dem ein Atemalkoholtest später 1,2 Promille ergab, davon. An der Unfallstelle blieb allerdings sein Kennzeichen zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Beamte trafen den 22-Jährigen schließlich an seiner Wohnung an. Der junge Mann wollte gerade ein entstempeltes Kennzeichen an seinem Wagen anbringen. Auch sein Versuch, zu Fuß zu flüchten, scheiterte. Die Polizisten veranlassten bei dem 22-Jährigen in einer Klinik die Entnahme einer Blutprobe.