Die Bombe ist am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr im Rechenweg in Allmannsweiler bei Baggerarbeiten entdeckt worden. Der Fundbereich liegt in Nachbarschaft des Friedrichshafener Messegeländes. Während die Polizei dem Kampfmittelbeseitigungsdienst sofort Bilder zukommen ließ, wurden vorsichtshalber die wenigen umliegenden Wohnhäuser geräumt.

"Nach Auskunft der Kampfmittelbeseitiger handelt es sich bei der Bombe um eine Phosphor-Brandbombe, die noch heute Abend von Bombenentschärfern abgeholt wird", heißt es im Polizeibericht weiter. Der brisante Fund mit einer Länge von 40 Zentimetern und einem Durchmesser von 12 Zentimetern wurde auf Anweisung mit Erde bedeckt. Bis zur Abholung wurde die Fundstelle von der Polizei bewacht.

Die Anwohner konnten nach Entwarnung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wieder in ihre Häuser zurückkehren.