18. September 2017 – heute vor ...

... fünf Jahren:

Die Idee, den zentralen Busbahnhof auf die nördliche Seite des Stadtbahnhofes zu verlegen, beschäftigte den Technischen Ausschuss vor fünf Jahren bei der Vorstellung des Rahmenplans „Friedrichstraße“. Seit vergangenem März steht fest: Der Busbahnhof bleibt, wo er ist.

 

... zehn Jahren:

2007 war ein Hauch von Frankreich Bestandteil des Häfler Veranstaltungskalenders. Das französische Dorf "Petit Paris" wurde vor zehn Jahren am Hinteren Hafen aufgebaut. Auf den Karten an damals 17 Ständen: Leckereien aus dem Nachbarland. Auf dem Programm: Chanson, Cancan, Pantomime und mehr. Am 18. September war im Häfler SÜDKURIER zu lesen, dass sich das Team um Geschäftsführer William Capoen nach dem Gastspiel in Friedrichshafen überwiegend in die Winterpause verabschiede. Bereits wenige Tage zuvor hatte sich Capoen zufrieden mit dem Ergebnis in der Zeppelinstadt geäußert.

 

... 15 Jahren:

"Hier lebt es sich im Großen und Ganzen gut, aber man kann nicht einkaufen, teuer ist es und laut auch." Das, so am 18. September 2002 im Häfler SÜDKURIER zu lesen, war grob das Fazit einer Bürgerumfrage, deren Ergebnisse vor 15 Jahren vorgestellt wurden. 84,7 Prozent der antwortenden Häfler beurteilten die Lebensqualität alles in allem als sehr gut oder eher gut. Als positiv wurden damals unter anderem die Sauberkeit, die Grünanlagen und die Sicherheit eingestuft. Durchwachsen bis schlecht schnitten dagegen das Einkaufs- und Dienstleistungsangebot und Ausgehmöglichkeiten ab. Die LEG-Kommunalentwicklung hatte im Auftrag der Stadt insgesamt 2650 Bürger befragt und 914 Fragebögen zurückbekommen.

 

Für die Reihe "Nachgestöbert" werfen wir immer montags einen Blick in alte SÜDKURIER-Ausgaben und die Chronik unserer Facebookseite: Worüber wurde vor fünf, zehn und 15 Jahren in der Stadt diskutiert?