Friedrichshafen

Friedrichshafen
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Rettungsdienste des DRK waren am Samstag am Flughafen in Friedrichshafen mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch der DRK Immenstaad.
Friedrichshafen Großalarm am Flughafen: Das DRK war bis 22.30 Uhr im Einsatz
Während die Feuerwehren am Samstag bei der Easyjet-Notlandung am Bodensee-Airport nicht eingreifen mussten, waren die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes noch bis in die Nacht gefordert: Passagiere und Crew mussten verpflegt und medizinisch untersucht werden.
Friedrichshafen Der Easyjet-Luftnotfall am Flughafen: So läuft ein Großeinsatz im Ernstfall ab
Ein Flugzeug mit 152 Menschen an Bord musste wegen Rauch im Cockpit am Samstag in Friedrichshafen notlanden. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren bereits knapp 300 Einsatzkräfte mit Blaulicht vor Ort. Die Feuerwehr-Chefs berichten, wie solch eine Großlage gestemmt wird und wie ein Dutzend Wehren und Rettungsdienste in kürzester Zeit einsatzbereit sind.
Friedrichshafen Lokführer wird bei Auseinandersetzung im Hafenbahnhof verletzt
Nach Angaben der Bundespolizei soll es am Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Unbekannten und einem Lokführer gekommen sein. Nun werden Zeugen gesucht.
Top-Themen
Friedrichshafen Mit Stift, Papier und Faxgerät: Nach Cyberangriff läuft‘s im Häfler Krankenhaus wie anno dazumal
Seitdem Hacker am Donnerstag vor einer Woche die Kliniken des Medizin Campus Bodensee angegriffen haben, ist nichts mehr wie zuvor. Doch besonders dank älterer Mitarbeiter steht nichts still im Krankenhaus.
Maximilian Bosch, Verantwortlicher für das Belegungsmanagement im Krankenhaus, und Kollegin Heike Schöllhorn beim analogen Arbeiten: Die Patientenaufnahme dauert nun länger – aber sie funktioniert. Der Bildschirm des Computers steht nutzlos auf dem Schreibtisch.
Friedrichshafen Bunte Pflaster und was Süßes. So laufen die Kinderimpfungen in der Messe ab
Am Samstag fand der zweite Kinderimpftag am Impfstützpunkt an der Messe statt. Dabei konnten knapp 150 Impfungen verabreicht werden. Für die Kinder gab‘s als Belohnung Süßigkeiten und bunte Pflaster zur Wahl. Aktuell werden jeden Samstag Kinder geimpft.
Husten oder auf Fünf zählen: Es gibt unterschiedliche Tipps, um den Piks nicht zu sehr zu spüren.
Region In 48 Stunden zur Fälschung: Verschärfte Gesetzeslage bremst den Impfpasshandel nicht aus
Sowohl das Fälschen von Impfpässen als auch die Nutzung von Fälschungen kann seit dem 24. November 2021 deutlich härter geahndet werden als zuvor. Tätern droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf beziehungsweise zwei Jahren für die jeweiligen Vergehen. Ist die Zeit der Impfpassfälscher seitdem vorbei? Eine SÜDKURIER-Recherche kommt zu einem anderen Schluss.
Antworten kommen per Audionachricht im „Geheimchat“, der sich nicht per Screenshot dokumentieren lässt.
Friedrichshafen Großalarm am Bodensee-Airport bei Landung von Easyjet-Maschine
Retter, Feuerwehrleute und Polizisten sind zur Stelle, als ein Verkehrsflugzeug außerplanmäßig am Bodensee-Airport ankommt. Der Luftnotfall endet aber letztlich glimpflich.
Großalarm am Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Am Samstag gegen 16.45 Uhr vermeldete der Pilot eines Easyjet-Flugzeuges Rauchentwicklung im Cockpit. Zahlreiche Einsatzkräfte aus den umliegenden Gemeinden waren neben der Flughafen-Feuerwehr im Einsatz.
Friedrichshafen Debatte neu entfacht: Wieviel Wohnraum braucht Friedrichshafen noch?
Die Ratsdiskussion um eine neue Siedlung in Hirschlatt hat gezeigt, dass das richtige „Maß“ beim Wohnungsbau in Frage steht. Zwar hat die Stadt viele Baugebiete und Projekte im Blick. Aber das 2017 ausgerufene Ziel von jährlich 500 neuen Wohnungen ist bis dato nicht erreicht.
150 neue Wohnungen wollte die Stadt an der Kreuzlinger Straße in Hirschlatt schaffen. Das 3D-Modell zeigt zwischen den roten Bestandsbauten die möglichen Neubauten. Doch der Rat beschloss mehrheitlich, nur 93 Wohnungen auf kleinerer Fläche zu planen.
Markdorf/Deggenhausertal Kneipier beklagt Corona-Regeln: „Seit der Sperrstunde ist's für die Katz' “
Wegen der Corona-Pandemie gilt in Gastronomiebetrieben 2G-Plus und eine Sperrstunde um 22.30 Uhr. Wirte in Markdorf und Deggenhausertal sprechen von massiven Umsatzeinbrüchen und großer Verunsicherung durch wenig Klarheit der Politik. Wie lange werden sie noch durchhalten?
Gastronomen in Markdorf und Umgebung müssen wegen der 2G-Plus-Regel und der Sperrstunde ab 22.30 Uhr herbe Umsatzeinbußen verkraften. Noch halten sie durch, aber viel dürfe nicht mehr kommen.
Friedrichshafen Die Karikatur der Woche: Hilfe, sofort! Sofort Hilfe? Soforthilfe!
Regelmäßig betrachtet Stefan Roth das Geschehen in Friedrichshafen und der Region aus einem anderen Blickwinkel, hier sammeln wir die Karikaturen für Sie.
Friedrichshafen Neue Umfrage zu E-Scootern: Bürger können ihre Meinung einbringen
Mehr als 200 E-Scooter stehen seit August in Friedrichshafen zur Anmietung bereit. Die verlängerte Testphase für die Roller endet am 31. Januar. Wie die Stadt in einem Pressetext informiert, können Bürger nun erneut online ihre Meinung einbringen.
Grüne E-Scooter gehören seit August zum Friedrichshafener Straßenbild.
Friedrichshafen Zwei Weihnachtsbabys im Klinikum Friedrichshafen und vier in der Klinik Tettnang
Im Kreißsaal des Häfler Klinikums gab es an Weihnachten zwei Geburten, teilt der Medizin-Campus Bodensee mit, in der Klinik Tettnang waren es sogar vier.
Sera Tasimova mit ihrem Sohn Ali.
Bodenseekreis Ein weiteres Pandemie-Jahr geht zu Ende: Diese Corona-Themen haben uns in den vergangenen Monaten beschäftigt
Das zweite Corona-Jahr neigt sich dem Ende zu. Zunächst die schwierige Suche nach Impfterminen, dann mussten erneut viele Veranstaltungen verschoben oder ganz gestrichen werden. Die Pandemie veränderte die Arbeitswelt und hat unseren Alltag beeinflusst – eine Auswahl unserer Corona-Geschichten aus dem Bodenseekreis.
Friedrichshafen Eröffnung B 31 neu, Hochwasser, zwei Wahlen: So blickt die Stadt Friedrichshafen aufs Jahr 2021 zurück
Auch neben der Pandemie war einiges los in den vergangenen zwölf Monaten. Die Hälfer Stadtverwaltung hat in einer Mitteilung ihren Rückblick auf 2021 veröffentlicht. Hier eine Auswahl.
Bild: Achim Mende
Friedrichshafen/Berlin Sie spielt eine Waffenhändlerin im neuen Actionfilm mit Keanu Reeves: So hat Dorothea Neukirchen die Dreharbeiten erlebt
Schauspielerin Dorothea Neukirchen aus Friedrichshafen hat mit Keanu Reeves in Berlin gedreht. Der Film, „John Wick: Kapitel 4“, soll im Sommer in die Kinos kommen.
Schauspielerin Dorothea Neukirchen aus Friedrichshafen.
Markdorf Weber steigt in den Markt für E-Fahrzeuge ein
Die Markdorfer Unternehmerfamilie hat sich für eine Kooperation mit einem chinesischem E-Mobility-Hersteller entschieden. Das Ziel: 30 000 kleine E-Transporter für die europäischen Märkte innerhalb von drei Jahren – und mittelfristig unter Weber-Beteiligung ein autonom fahrendes Modell.
Die Markdorfer Unternehmerfamilie Weber hat eine strategische Partnerschaft mit einem chinesischen Hersteller von E-Transportern geschlossen (von links): Berater Qi Ming Ye, Eberhard Wizgall (CTO Weber Holding GmbH), Christian Weber (Verwaltungsratspräsident Weber Green Tech GmbH) und Gina Weber (Gesellschafterin der Weber Holding GmbH).
Visual Story Grund zum Anstoßen, Grund zur Nostalgie, Protest: Das war die Woche im Bodenseekreis
Auch in unserem Wochenrückblick weihnachtet es diesmal natürlich ein bisschen. Trotzdem gilt nach wie vor: Keine Woche ohne Aufreger im Bodenseekreis. Auch das Thema Corona bleibt allgegenwärtig. Auf jeden Fall sorgen wir hier dafür, dass Sie nichts verpasst haben.
Friedrichshafen Betrunkener Mann grölt rechtsextreme Parolen
In einer Bar in Friedrichshafen gab ein Betrunkener offenbar unter anderem ausländerfeindliche Äußerungen von sich, die strafrechtlich relevant und nach dem Strafgesetzbuch verboten sind. Die Polizei ermittelt.
Symbolbild
Friedrichshafen Polizei nimmt in einem Friseurgeschäft in Friedrichshafen eine Einbrecherin fest
Mehrere Polizeistreifen rückten am Samstagabend nach einer Alarmierung wegen Einbruchs zu einem Einkaufszentrum in der Äußeren Ailinger Straße aus.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen Getränketipps für die Festtage gesucht? Zwei Experten verraten ihre Cocktail-Rezepte
2G-Regeln, Böllerverbot, Kontaktbeschränkungen: Auch in diesem Jahr werden die meisten die Feiertage zu Hause verbringen. Noch auf der Suche nach den passenden Getränkerezepten zum Anstoßen in kleiner Runde? Hier gibt es eine Auswahl.
Diese Drink-Rezepte lassen sich zu Hause einfach nachmachen.
Markdorf/Bermatingen/Deggenhausertal Arbeiten, wenn andere Weihnachten feiern: Diese Menschen sind für uns an den Feiertagen im Einsatz
Nicht jeder hat über Weihnachten frei. Es gibt Menschen in vielen Berufen, die auch an Feiertagen arbeiten müssen. Wie schwer fällt es ihnen und was bewegt sie dazu? Wir haben mit einigen von ihnen gesprochen.
Wie viele andere an Weihnachten im Einsatz (von links): Nele Wünsche, Klaus Maxa und Irmgard Zimmermann.
Bodenseekreis Corona-Bonus: Welche Betriebe belohnen den Einsatz ihrer Arbeitnehmer während der Krise?
Noch bis 31. März 2022 können Arbeitgeber eine steuerfreie Corona-Prämie in Höhe von bis zu 1500 Euro an ihre Beschäftigten zahlen. Der SÜDKURIER hat bei Betrieben in der Region nachgefragt: Wer kann sich über einen Bonus freuen?
Erhalten die Mitarbeiter bei Rolls-Royce Power Systems in Friedrichshafen eine Corona-Prämie? Noch ist diese Frage nicht geklärt.
Friedrichshafen Oh Tannenbaum. So feiert Friedrichshafen das Weihnachtsfest
Der Tannenbaum ist geschmückt, die Gans steht bereit: In vielen Familien gibt es eigene Traditionen an Heiligabend. Hier verraten uns Häflerinnen und Häfler, wie sie in diesem Jahr das Fest der Liebe feiern, welche Besonderheiten es in ihrer Familie gibt – und was Weihnachten für sie ausmacht. Und welche Traditionen haben Sie?
Erst schmücken, dann Bescherung: In vielen Familien gehört ein Weihnachtsbaum einfach dazu.
Friedrichshafen „Wir wollen keinen Applaus, sondern Anerkennung.“ Wo bleibt der Corona-Bonus für Pflegekräfte?
Hier 1500 Euro, da 500 Euro – viele Firmen in Friedrichshafen zahlen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus aus. Doch ausgerechnet die, die während der Pandemie besonders belastet sind, haben in diesem Jahr noch keinen Cent extra gesehen: Das Pflegepersonal geht bisher leer aus. Könnte nicht auch die Zeppelin-Stiftung einspringen, wenn die Politik versagt? Und bringt eine Pflegeprämie überhaupt etwas?
Waschen, anziehen, füttern – im Corona-Pflegebereich 23 im Klinikum Friedrichshafen brauchen viele Patienten – je nach Alter und Gesundheitszustand – sehr viel Pflegeleistungen. 2021 gab es für das Pflegepersonal hier keine Bonuszahlung, obwohl die Prämie längst angekündigt war.
Friedrichshafen Mit ordentlich Promille im Auto, mit dem Rad und auf dem E-Scooter unterwegs. Polizei zieht Betrunkene aus dem Verkehr
Da haben die Feiertage noch nicht mal begonnen – und schon stellt die Polizei mehrere Fahrten unter Alkoholeinfluss fest. Ein Autofahrer fiel durch riskante Fahrmanöver auf, bei einem Radler endete die Alkoholfahrt sogar in der Klinik, berichtet die Polizei am Heiligabend.
Alkoholkontrolle: Auch an den Feiertagen müssen sich Häfler darauf einstellen, dass die Polizei Verkehrsteilnehmer kontrolliert wie hier auf diesem Symbolfoto.
Bodenseekreis Fast 5000 Fahrradfahrer pro Tag: Das hat die Verkehrszählung am Bodensee-Radweg ergeben
Vor allem im Sommer ist das Verkehrsaufkommen auf dem Bodensee-Radweg enorm. Wie viele Fahrradfahrer sind dort täglich unterwegs? Dazu gab es bisher keine Zahlen. Bei einer Verkehrszählung im Juli wurden erstmals Daten erfasst und anschließend ausgewertet. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.
Mit von Hand geführten Strichlisten, wie hier in Friedrichshafen, hat der der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) die Zahl der auf dem Bodenseeradweg verkehrenden Radfahrer und Fußgänger erfasst. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.
Weihnachten Matthias Reim, Nela Lee oder Daniel Schuhmacher: Diese Promis aus der Region erzählen ihre ganz persönlichen Weihnachtsgeschichten
Es gibt Weihnachtsfeste, die vergisst man nicht. Im Positiven wie Negativen. Brannte in der Kindheit mal der Weihnachtsbaum, bekam man eine hölzerne Rüstung geschenkt oder feierte man Weihnachten nur zu zweit. Sieben Promis aus dem SÜDKURIER-Land haben uns ihre ganz persönlichen Weihnachtsgeschichten erzählt.
Sieben Promis aus der Region haben uns ihre ganz persönlichen schönsten Weihnachtserinnerungen verraten.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Markdorf Ende Januar wird Baustelle Bahnkreuzung vorübergehend freigegeben
Die Arbeiten für die Bahnkreuzung im Markdorfer Süden mit komplett neuer Ampelanlage und Steuerungstechnik sind im Endspurt. Die Anlagen sollen bis Ende Januar fertiggestellt und abgenommen sein. Dann soll die Kreuzung vorübergehend für den Verkehr freigegeben werden. Straßenbelagsarbeiten sollen im März folgen. Wir haben uns auf dem Baustellenareal umgesehen.
Ein Teil des Baustellenbereichs der Markdorfer Bahnkreuzung. Die neuen Anlagen sollen bis Monatsende installiert sein und abgenommen werden. Dann soll vorübergehend der Verkehr bis März freigegeben werden. Es folgen Straßenbelags- und Markierarbeiten.
Neufrach Ein unheilbar Kranker bangt um seine Pflege: Jan Webers Versorgung gerät durch die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Gefahr
Jan Weber aus Neufrach im Bodenseekreis ist unheilbar krank. Er ist beatmet und vom Hals abwärts gelähmt. Der 54-Jährige braucht die Rund-um-die-Uhr-Pflege eines ambulanten Pflegeteams. Wenn am 15. März bundesweit die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Kraft tritt, ist seine Versorgung zu Hause gefährdet, denn drei von sieben der Pflegekräfte sind bislang nicht geimpft.
Jan Weber und seine Frau leben in Neufrach, nicht weit von Überlingen entfernt. Er ist beatmet, vom Hals abwärts gelähmt und kann nicht mehr sprechen.
Überlingen Neben viel Zuspruch auch Hassmails: Was passiert, wenn jemand seine Eindrücke zu einer Corona-Demonstration öffentlich schildert?
Ilse Wellershoff-Schuur hat sich zu einer Corona-Demonstration am Neujahrstag in Überlingen geäußert. Wir haben mit ihr über die Reaktionen gesprochen, die sie nach der Veröffentlichung eines Artikels vom 5. Januar bekommen hat.
Ilse Wellershoff-Schuur – hier auf einem Archivbild – spricht über ihre Erfahrungen nach der öffentlichen Schilderung ihrer Eindrücke zur Corona-Neujahrsdemonstration in Überlingen.
Visual Story Hoch hinaus und tief hinab: Das war die Woche im Bodenseekreis
Und wieder ist eine Woche vorbei – und der Januar auch fast schon wieder. Damit Sie nichts verpassen, haben wir die wichtigsten Themen für Sie zusammengefasst. Diesmal mit Affen, Tauchern und einem mutigen Narrenpolizisten.