Friedrichshafen

Friedrichshafen
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Rettungsdienste des DRK waren am Samstag am Flughafen in Friedrichshafen mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch der DRK Immenstaad.
Friedrichshafen Großalarm am Flughafen: Das DRK war bis 22.30 Uhr im Einsatz
Während die Feuerwehren am Samstag bei der Easyjet-Notlandung am Bodensee-Airport nicht eingreifen mussten, waren die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes noch bis in die Nacht gefordert: Passagiere und Crew mussten verpflegt und medizinisch untersucht werden.
Friedrichshafen Der Easyjet-Luftnotfall am Flughafen: So läuft ein Großeinsatz im Ernstfall ab
Ein Flugzeug mit 152 Menschen an Bord musste wegen Rauch im Cockpit am Samstag in Friedrichshafen notlanden. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren bereits knapp 300 Einsatzkräfte mit Blaulicht vor Ort. Die Feuerwehr-Chefs berichten, wie solch eine Großlage gestemmt wird und wie ein Dutzend Wehren und Rettungsdienste in kürzester Zeit einsatzbereit sind.
Friedrichshafen Lokführer wird bei Auseinandersetzung im Hafenbahnhof verletzt
Nach Angaben der Bundespolizei soll es am Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Unbekannten und einem Lokführer gekommen sein. Nun werden Zeugen gesucht.
Top-Themen
Friedrichshafen Mit Stift, Papier und Faxgerät: Nach Cyberangriff läuft‘s im Häfler Krankenhaus wie anno dazumal
Seitdem Hacker am Donnerstag vor einer Woche die Kliniken des Medizin Campus Bodensee angegriffen haben, ist nichts mehr wie zuvor. Doch besonders dank älterer Mitarbeiter steht nichts still im Krankenhaus.
Maximilian Bosch, Verantwortlicher für das Belegungsmanagement im Krankenhaus, und Kollegin Heike Schöllhorn beim analogen Arbeiten: Die Patientenaufnahme dauert nun länger – aber sie funktioniert. Der Bildschirm des Computers steht nutzlos auf dem Schreibtisch.
Friedrichshafen Bunte Pflaster und was Süßes. So laufen die Kinderimpfungen in der Messe ab
Am Samstag fand der zweite Kinderimpftag am Impfstützpunkt an der Messe statt. Dabei konnten knapp 150 Impfungen verabreicht werden. Für die Kinder gab‘s als Belohnung Süßigkeiten und bunte Pflaster zur Wahl. Aktuell werden jeden Samstag Kinder geimpft.
Husten oder auf Fünf zählen: Es gibt unterschiedliche Tipps, um den Piks nicht zu sehr zu spüren.
Region In 48 Stunden zur Fälschung: Verschärfte Gesetzeslage bremst den Impfpasshandel nicht aus
Sowohl das Fälschen von Impfpässen als auch die Nutzung von Fälschungen kann seit dem 24. November 2021 deutlich härter geahndet werden als zuvor. Tätern droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf beziehungsweise zwei Jahren für die jeweiligen Vergehen. Ist die Zeit der Impfpassfälscher seitdem vorbei? Eine SÜDKURIER-Recherche kommt zu einem anderen Schluss.
Antworten kommen per Audionachricht im „Geheimchat“, der sich nicht per Screenshot dokumentieren lässt.
Friedrichshafen Großalarm am Bodensee-Airport bei Landung von Easyjet-Maschine
Retter, Feuerwehrleute und Polizisten sind zur Stelle, als ein Verkehrsflugzeug außerplanmäßig am Bodensee-Airport ankommt. Der Luftnotfall endet aber letztlich glimpflich.
Großalarm am Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Am Samstag gegen 16.45 Uhr vermeldete der Pilot eines Easyjet-Flugzeuges Rauchentwicklung im Cockpit. Zahlreiche Einsatzkräfte aus den umliegenden Gemeinden waren neben der Flughafen-Feuerwehr im Einsatz.
Friedrichshafen Debatte neu entfacht: Wieviel Wohnraum braucht Friedrichshafen noch?
Die Ratsdiskussion um eine neue Siedlung in Hirschlatt hat gezeigt, dass das richtige „Maß“ beim Wohnungsbau in Frage steht. Zwar hat die Stadt viele Baugebiete und Projekte im Blick. Aber das 2017 ausgerufene Ziel von jährlich 500 neuen Wohnungen ist bis dato nicht erreicht.
150 neue Wohnungen wollte die Stadt an der Kreuzlinger Straße in Hirschlatt schaffen. Das 3D-Modell zeigt zwischen den roten Bestandsbauten die möglichen Neubauten. Doch der Rat beschloss mehrheitlich, nur 93 Wohnungen auf kleinerer Fläche zu planen.
Markdorf/Deggenhausertal Kneipier beklagt Corona-Regeln: „Seit der Sperrstunde ist's für die Katz' “
Wegen der Corona-Pandemie gilt in Gastronomiebetrieben 2G-Plus und eine Sperrstunde um 22.30 Uhr. Wirte in Markdorf und Deggenhausertal sprechen von massiven Umsatzeinbrüchen und großer Verunsicherung durch wenig Klarheit der Politik. Wie lange werden sie noch durchhalten?
Gastronomen in Markdorf und Umgebung müssen wegen der 2G-Plus-Regel und der Sperrstunde ab 22.30 Uhr herbe Umsatzeinbußen verkraften. Noch halten sie durch, aber viel dürfe nicht mehr kommen.
Friedrichshafen Die Karikatur der Woche: Hilfe, sofort! Sofort Hilfe? Soforthilfe!
Regelmäßig betrachtet Stefan Roth das Geschehen in Friedrichshafen und der Region aus einem anderen Blickwinkel, hier sammeln wir die Karikaturen für Sie.
Friedrichshafen Neue Umfrage zu E-Scootern: Bürger können ihre Meinung einbringen
Mehr als 200 E-Scooter stehen seit August in Friedrichshafen zur Anmietung bereit. Die verlängerte Testphase für die Roller endet am 31. Januar. Wie die Stadt in einem Pressetext informiert, können Bürger nun erneut online ihre Meinung einbringen.
Grüne E-Scooter gehören seit August zum Friedrichshafener Straßenbild.
Friedrichshafen Vom Kampf um den Rettungshubschrauber bis hin zu umstrittenen Bauprojekten: An Aufreger-Themen mangelte es auch 2021 nicht
Wenn ein Landwirt 200 Streuobstbäume unrechtmäßig umhaut, ein couragierter Busfahrer zehn Kindern in Kressbronn das Leben rettet oder eine Bauruine in Friedrichshafen für Ärger sorgt, berichtet der SÜDKURIER vor Ort.
Friedrichshafen Weitere Impfgelegenheit am Häfler Klinikum: So kommen Interessierte an einen Termin
Die Stadt organisiert gemeinsam mit der Urologischen Gemeinschaftspraxis, dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Klinikum Friedrichshafen sowie den Johannitern Impftermine mit vorheriger Online-Anmeldung. Der nächste Termin ist laut Mitteilung am Mittwoch, 5. Januar.
Symbolbild
Friedrichshafen Illegales Autorennen in der Zeppelinstraße? Polizei sucht Zeugen
Zwei Autofahrer waren in der Nacht zum Donnerstag offenbar deutlich zu schnell in Friedrichshafen unterwegs. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des illegalen Autorennens.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen Festlich essen ohne Fleisch: Köche des Hotels Maier zeigen, wie sich ein vegetarisches Dreigangmenü zaubern lässt. Mit Rezepten!
Tierwohl, Gesundheit, Klimakrise – es gibt viele Gründe, weniger Fleisch zu essen. Damit das auch an Festtagen ein Genuss wird, haben die Köche des Hotel Maier in Fischbach für den SÜDKURIER ein vegetarisches Menü zum Nachkochen kreiert. Der Schwerpunkt liegt auf regionalen, saisonalen Zutaten.
Ein Festtagsmenü ohne Fleisch? Kein Problem! Christoph Krauße (links) und Ronald Dressel vom Hotel Maier in Fischbach haben ein Drei-Gänge-Menü zum Nachkochen kreiert: Nach einem Rote-Bete-Carpaccio mit Ziegenkäse-Bonbon auf Feldsalat gibt es zweierlei Kartoffelknödel mit Maronen-Pastinaken-Ragout und zum Nachtisch halbflüssigen Schokoladenkuchen, Vanillerahmeis und Bodensee-Apfelconfit.
Bodenseekreis Anfangs war der Andrang groß, aber hält er auch an? So viele neue alte TT- und ÜB-Kennzeichen sind auf den Straßen zu sehen
Seit bald zwei Jahren sind die Altkennzeichen TT und ÜB wieder verfügbar. Bei Wiedereinführung gab es einen Ansturm bei den Reservierungen. Wie sieht es aktuell aus? Hat Corona die Euphorie ausgebremst? Und welche Kennzeichenkombinationen sind beliebt?
Die Altkreiskennzeichen ÜB und TT sind seit Frühjahr 2020 wieder auf den Straßen unterwegs. Ein beispielhaftes 3D-Schild auf der Prägepresse demonstriert, wie die Kennzeichen aussehen. (Archivbild)
Friedrichshafen Konnte der Einzelhandel vom Weihnachtsgeschäft profitieren?
Der Dezember ist für Einzelhändler eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr – neben dem Sommer, wenn neben Kunden aus der Region auch Touristen die Häfler Innenstadt beleben. Nachdem an die Geschäfte um Weihnachten 2020 wegen des Lockdowns geschlossen bleiben mussten, hat der SÜDKURIER bei Händlern in Friedrichshafen nachgefragt: Wie lief das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr?
Marc Theurich von Theurich Einkaufswelt: „Unser Vorteil ist, dass wir ein breites Sortiment haben.“
Markdorf Ein Schaffer und Familienmensch: Trauer um den Markdorfer Bäckermeister Rudolf Neumann
Im Alter von 85 Jahren ist der Bäckermeister Rudolf Neumann zwei Tage vor Heiligabend verstorben. Er war ein ausgeprägter Familienmensch und Bäcker mit Leidenschaft. Als Kind hatte er auf der Flucht einen Schiffsuntergang überlebt und nach Umwegen über die Schweiz und Friedrichshafen in Markdorf eine neue Heimat gefunden.
Bäckermeister Rudolf Neumann ist zwei Tage vor Heiligabend im Alter von 85 Jahren verstorben. Das Foto zeigt ihn im Januar 2020.
Friedrichshafen/Bodenseekreis Vom Holzpenis über das doppelte Ortsschild bis zur Sache mit dem Klo: Das waren die kuriosesten Geschichten des Jahres 2021
Wie wird man vom Warmduscher zum Eisschwimmer? Warum hält ein Professor eine Vorlesung auf einer vier Meter hohen Plattform mitten im Wald? Und warum läuft Einer auf einer Fähre eine Stunde lang im Kreis? Wir liefern Ihnen im Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate in Friedrichshafen und der Region Antworten auch auf diese Fragen.
Friedrichshafen/Immenstaad Segen zum Aufkleben und Einsatz vor der Kamera: Sternsinger entwickeln kreative Ideen für den guten Zweck
Von Haus zu Haus werden die Sternsinger coronabedingt erneut nicht gehen. „So gut es geht und wenigstens symbolisch“ soll die Tradition aber aufrechterhalten werden, beschreibt Dekan Bernd Herbinger aus Friedrichshafen. Wie der Segen dennoch ans Haus kommen und Projekte für Kinder unterstützt werden sollen.
Im Jahr 2020 zogen die Sternsinger in Immenstaad von Tür zu Tür. In diesem Jahr gibt es in der Kirche St. Jodokus eine Videoinstallation mit Sternsinger-Film. (Archivbild)
Grünkraut Nach Rettungsaktion: Ausgediente Legehennen erholen sich gut – doch eine Angewohnheit können sie noch nicht abstellen
Sabrina Detzel hat bei einer Legehennen-Rettungsaktion vier Hühner aufgenommen, deren Leben nach der Massentierhaltung sonst beim Schlachter geendet hätte. Der Verein Rettet das Huhn setzt sich dafür ein, dass die Tiere einen ruhigen Lebensabend in einem liebevollen Zuhause verbringen können. Im Fall der vier Legehennen, die bei Sabrina Detzel untergekommen sind, ist das gelungen.
Wo zuvor noch viele kahle Stellen waren, schließt sich das Federkleid der Neuankömmlinge nun immer mehr.
Ravensburg Illegale Demo in Ravensburg: So erlebte unser Reporter die teils aufgeheizte Stimmung
Der Polizei ist es am Montagabend gelungen, die schiere Masse an Demonstranten zu zerschlagen und zu einem Abbau von Aggressionen beizutragen. Teils wurden Schlagstöcke eingesetzt, ein hartes Aufeinandertreffen von Sicherheitskräften und Coronakritikern wurde aber weitgehend vermieden. Unser Reporter war mittendrin und schildert, wie er den Abend erlebt hat und die Strategie der Polizei empfand.
Illegale Coronademonstration am 27. Dezember in Ravensburg.
Eriskirch Brand einer Lagerhalle verursacht Millionenschaden
In Braitenrain (Eriskirch) ist in der Nacht zum Dienstag eine Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs bei einem Brand teilweise eingestürzt. Der Schaden wird von der Polizei mit rund einer Million Euro beziffert.
Im Eriskircher Ortsteil Braitenrain waren in der Nacht zum Dienstag knapp 100 Feuerwehrleute beim Brand einer Lagerhalle im Einsatz.
Friedrichshafen Polizei nimmt nach illegaler Demonstration in Friedrichshafen einen Rädelsführer fest
Die Polizei schätzt die Zahl der Teilnehmer einer unerlaubten Corona-Demonstration am Montagabend auf 700 Personen. Dabei wurde der mutmaßliche Versammlungsleiter festgenommen. Mit Video.
Auch Kinder waren bei dem Demonstrationszug in Friedrichshafen dabei. Genehmigt war er nicht, ein Rädelsführer wurde festgenommen.
Visual Story Mit Momenten zum Schmunzeln, zum Stirnrunzeln und zum Staunen: Jahresrückblick in Karikaturen
Zum Einkaufsbummel nur mit Termin, zur Impfung nur mit sehr, sehr viel Geduld und durch Fischbach auf der B 31? Es mag sich anders anfühlen, das ist aber alles noch kein Jahr her. Ja, da ist noch immer die Corona-Pandemie. Eine Auswahl der Karikaturen, mit denen Stefan Roth das lokale Geschehen in Friedrichshafen auch 2021 Woche für Woche augenzwinkernd aufs Korn nahm, zeigt aber: Da gab es auch andere Themen.
Friedrichshafen/Tettnang Schaden im fünfstelligen Bereich durch selbst codierte Ausfahrchips: Verfahren gegen ehemalige Parkhausmitarbeiter wird eingestellt
Vor dem Amtsgericht Tettnang mussten sich vier ehemalige Parkhausmitarbeiter verantworten, denen Computerbetrug beziehungsweise Beihilfe dazu vorgeworfen wurde.
Als eine neue Mitarbeiterin einen Wirtschaftsplan erstellen sollte, fiel auf, dass im Parkhaus Altstadt (hier im Bild) wesentlich mehr Ausfahrchips hergestellt als dokumentiert wurden.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Markdorf Ende Januar wird Baustelle Bahnkreuzung vorübergehend freigegeben
Die Arbeiten für die Bahnkreuzung im Markdorfer Süden mit komplett neuer Ampelanlage und Steuerungstechnik sind im Endspurt. Die Anlagen sollen bis Ende Januar fertiggestellt und abgenommen sein. Dann soll die Kreuzung vorübergehend für den Verkehr freigegeben werden. Straßenbelagsarbeiten sollen im März folgen. Wir haben uns auf dem Baustellenareal umgesehen.
Ein Teil des Baustellenbereichs der Markdorfer Bahnkreuzung. Die neuen Anlagen sollen bis Monatsende installiert sein und abgenommen werden. Dann soll vorübergehend der Verkehr bis März freigegeben werden. Es folgen Straßenbelags- und Markierarbeiten.
Neufrach Ein unheilbar Kranker bangt um seine Pflege: Jan Webers Versorgung gerät durch die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Gefahr
Jan Weber aus Neufrach im Bodenseekreis ist unheilbar krank. Er ist beatmet und vom Hals abwärts gelähmt. Der 54-Jährige braucht die Rund-um-die-Uhr-Pflege eines ambulanten Pflegeteams. Wenn am 15. März bundesweit die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Kraft tritt, ist seine Versorgung zu Hause gefährdet, denn drei von sieben der Pflegekräfte sind bislang nicht geimpft.
Jan Weber und seine Frau leben in Neufrach, nicht weit von Überlingen entfernt. Er ist beatmet, vom Hals abwärts gelähmt und kann nicht mehr sprechen.
Überlingen Neben viel Zuspruch auch Hassmails: Was passiert, wenn jemand seine Eindrücke zu einer Corona-Demonstration öffentlich schildert?
Ilse Wellershoff-Schuur hat sich zu einer Corona-Demonstration am Neujahrstag in Überlingen geäußert. Wir haben mit ihr über die Reaktionen gesprochen, die sie nach der Veröffentlichung eines Artikels vom 5. Januar bekommen hat.
Ilse Wellershoff-Schuur – hier auf einem Archivbild – spricht über ihre Erfahrungen nach der öffentlichen Schilderung ihrer Eindrücke zur Corona-Neujahrsdemonstration in Überlingen.
Visual Story Hoch hinaus und tief hinab: Das war die Woche im Bodenseekreis
Und wieder ist eine Woche vorbei – und der Januar auch fast schon wieder. Damit Sie nichts verpassen, haben wir die wichtigsten Themen für Sie zusammengefasst. Diesmal mit Affen, Tauchern und einem mutigen Narrenpolizisten.