Friedrichshafen

Friedrichshafen
Quelle: Selina Beck
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Die Rettungsdienste des DRK waren am Samstag am Flughafen in Friedrichshafen mit rund 120 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch der DRK Immenstaad.
Friedrichshafen Großalarm am Flughafen: Das DRK war bis 22.30 Uhr im Einsatz
Während die Feuerwehren am Samstag bei der Easyjet-Notlandung am Bodensee-Airport nicht eingreifen mussten, waren die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes noch bis in die Nacht gefordert: Passagiere und Crew mussten verpflegt und medizinisch untersucht werden.
Friedrichshafen Der Easyjet-Luftnotfall am Flughafen: So läuft ein Großeinsatz im Ernstfall ab
Ein Flugzeug mit 152 Menschen an Bord musste wegen Rauch im Cockpit am Samstag in Friedrichshafen notlanden. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren bereits knapp 300 Einsatzkräfte mit Blaulicht vor Ort. Die Feuerwehr-Chefs berichten, wie solch eine Großlage gestemmt wird und wie ein Dutzend Wehren und Rettungsdienste in kürzester Zeit einsatzbereit sind.
Friedrichshafen Lokführer wird bei Auseinandersetzung im Hafenbahnhof verletzt
Nach Angaben der Bundespolizei soll es am Samstagabend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Unbekannten und einem Lokführer gekommen sein. Nun werden Zeugen gesucht.
Top-Themen
Friedrichshafen Mit Stift, Papier und Faxgerät: Nach Cyberangriff läuft‘s im Häfler Krankenhaus wie anno dazumal
Seitdem Hacker am Donnerstag vor einer Woche die Kliniken des Medizin Campus Bodensee angegriffen haben, ist nichts mehr wie zuvor. Doch besonders dank älterer Mitarbeiter steht nichts still im Krankenhaus.
Maximilian Bosch, Verantwortlicher für das Belegungsmanagement im Krankenhaus, und Kollegin Heike Schöllhorn beim analogen Arbeiten: Die Patientenaufnahme dauert nun länger – aber sie funktioniert. Der Bildschirm des Computers steht nutzlos auf dem Schreibtisch.
Friedrichshafen Bunte Pflaster und was Süßes. So laufen die Kinderimpfungen in der Messe ab
Am Samstag fand der zweite Kinderimpftag am Impfstützpunkt an der Messe statt. Dabei konnten knapp 150 Impfungen verabreicht werden. Für die Kinder gab‘s als Belohnung Süßigkeiten und bunte Pflaster zur Wahl. Aktuell werden jeden Samstag Kinder geimpft.
Husten oder auf Fünf zählen: Es gibt unterschiedliche Tipps, um den Piks nicht zu sehr zu spüren.
Region In 48 Stunden zur Fälschung: Verschärfte Gesetzeslage bremst den Impfpasshandel nicht aus
Sowohl das Fälschen von Impfpässen als auch die Nutzung von Fälschungen kann seit dem 24. November 2021 deutlich härter geahndet werden als zuvor. Tätern droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf beziehungsweise zwei Jahren für die jeweiligen Vergehen. Ist die Zeit der Impfpassfälscher seitdem vorbei? Eine SÜDKURIER-Recherche kommt zu einem anderen Schluss.
Antworten kommen per Audionachricht im „Geheimchat“, der sich nicht per Screenshot dokumentieren lässt.
Friedrichshafen Großalarm am Bodensee-Airport bei Landung von Easyjet-Maschine
Retter, Feuerwehrleute und Polizisten sind zur Stelle, als ein Verkehrsflugzeug außerplanmäßig am Bodensee-Airport ankommt. Der Luftnotfall endet aber letztlich glimpflich.
Großalarm am Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Am Samstag gegen 16.45 Uhr vermeldete der Pilot eines Easyjet-Flugzeuges Rauchentwicklung im Cockpit. Zahlreiche Einsatzkräfte aus den umliegenden Gemeinden waren neben der Flughafen-Feuerwehr im Einsatz.
Friedrichshafen Debatte neu entfacht: Wieviel Wohnraum braucht Friedrichshafen noch?
Die Ratsdiskussion um eine neue Siedlung in Hirschlatt hat gezeigt, dass das richtige „Maß“ beim Wohnungsbau in Frage steht. Zwar hat die Stadt viele Baugebiete und Projekte im Blick. Aber das 2017 ausgerufene Ziel von jährlich 500 neuen Wohnungen ist bis dato nicht erreicht.
150 neue Wohnungen wollte die Stadt an der Kreuzlinger Straße in Hirschlatt schaffen. Das 3D-Modell zeigt zwischen den roten Bestandsbauten die möglichen Neubauten. Doch der Rat beschloss mehrheitlich, nur 93 Wohnungen auf kleinerer Fläche zu planen.
Markdorf/Deggenhausertal Kneipier beklagt Corona-Regeln: „Seit der Sperrstunde ist's für die Katz' “
Wegen der Corona-Pandemie gilt in Gastronomiebetrieben 2G-Plus und eine Sperrstunde um 22.30 Uhr. Wirte in Markdorf und Deggenhausertal sprechen von massiven Umsatzeinbrüchen und großer Verunsicherung durch wenig Klarheit der Politik. Wie lange werden sie noch durchhalten?
Gastronomen in Markdorf und Umgebung müssen wegen der 2G-Plus-Regel und der Sperrstunde ab 22.30 Uhr herbe Umsatzeinbußen verkraften. Noch halten sie durch, aber viel dürfe nicht mehr kommen.
Friedrichshafen Die Karikatur der Woche: Hilfe, sofort! Sofort Hilfe? Soforthilfe!
Regelmäßig betrachtet Stefan Roth das Geschehen in Friedrichshafen und der Region aus einem anderen Blickwinkel, hier sammeln wir die Karikaturen für Sie.
Friedrichshafen Neue Umfrage zu E-Scootern: Bürger können ihre Meinung einbringen
Mehr als 200 E-Scooter stehen seit August in Friedrichshafen zur Anmietung bereit. Die verlängerte Testphase für die Roller endet am 31. Januar. Wie die Stadt in einem Pressetext informiert, können Bürger nun erneut online ihre Meinung einbringen.
Grüne E-Scooter gehören seit August zum Friedrichshafener Straßenbild.
Friedrichshafen Hotelprojekt in Fischbach: Luftschiffbau Zeppelin verhandelt nach Baustopp mit dem BUND, um Klage abzuwenden
Wo kein Kläger, da kein Richter? Nach dem Baustopp für das 120-Betten-Hotel am Fischbacher Seeufer hat sich der BUND-Landesverband auf außergerichtliche Gespräche zwecks Einigung mit der Bauherrin eingelassen. Ziel der Luftschiffbau Zeppelin GmbH ist offensichtlich, kein Urteil zu riskieren, in dem die Baugenehmigung durch die Stadt Friedrichshafen für rechtswidrig erklärt wird.
Die Baustelle für das Hotel auf dem Areal des früheren Diakonissenheims am Seeufer in Friedrichshafen-Fischbach ruht nach dem gerichtlich verfügten Baustopp seit einem halben Jahr.
Meinung "Filmst du mich? Hör auf zu filmen!": Dass Demonstranten immer öfter auf Privatsphäre pochen offenbart ein eigenartiges Politikverständnis
Der Angriff auf zwei Journalisten des SÜDKURIER in Friedrichshafen ist kein Einzelfall: Hinter der Vorstellung, man könne öffentlich und privat zugleich protestieren, steckt ein infantiles Politikverständnis.
Angriff mit weißer Maske: Ein Teilnehmer der Demonstration am Gondelhafen versuchte am Montagabend, einer Mitarbeiterin des SÜDKURIER die Kamera zu entreißen.
Bodenseekreis/Ravensburg In welchen Städten und Gemeinden arbeiten Berufstätige aus der Region? Was neue Zahlen über die Pendler-Ströme am Bodensee verraten
Leben in Friedrichshafen, arbeiten in Ravensburg – oder Owingen als Wohn- und Überlingen als Arbeitsort. Das Statistische Landesamt hat die Pendler-Ströme des Jahres 2020 ausgewertet. Eine Stadt aus der Region gehört demnach zu den 20 größten Arbeitsmarktzentren in Baden-Württemberg. Welche das ist und was die Zahlen über andere Kommunen in der Region verraten, lesen Sie hier.
Wie viele Frauen und Männer verlassen jeden Tag ihren Wohnort, um in einer anderen Stadt oder Gemeinde ihrer Arbeit nachzugehen. Das verraten die aktuellen Zahlen über die Pendler-Ströme in der Region.
Friedrichshafen 41-Jähriger nach Diebestour durch Häfler Innenstadt in Untersuchungshaft
Ein 41-jähriger Mann, der im Bereich Friedrichshafen zahlreiche Diebstähle begangen haben soll, sitzt seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Allein am Mittwoch soll der Tatverdächtige in der Häfler Innenstadt gleich mehrfach auf Diebestour gewesen sein.
SÜDKURIER Online
Ravensburg Ikea bezieht 75 Quadratmeter Ladenfläche in der Ravensburger Innenstadt
Nach Angaben des Möbelriesen wird es sich um das kleinste Format des Unternehmens in Deutschland handeln: Ikea plant die Eröffnung eines Pop-up-Stores in Ravensburg. Welches Konzept dabei getestet werden soll.
Der Einrichtungskonzern Ikea plant die Eröffnung eines Pop-up-Stores in der Ravensburger Innenstadt. (Archivbild)
Bodensee Banger Blick auf 2022: Touristiker am Bodensee hoffen, planen aber nicht fest
Obwohl insbesondere im Sommer 2021 viele neue Besucher den Bodensee als Reiseziel für sich entdeckten, war das Jahr im ganzen von Verlusten für die Touristiker geprägt. Ute Stegmann von der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH lässt sich deshalb auch nicht zu einer Prognose für 2022 hinreißen, hegt aber Hoffnungen für die kommenden Monate.
Urlaub am Bodensee lag in den Pandemie-Jahren voll im Trend. Ob das so bleiben wird, vermag DBT-Geschäftsführerin Ute Stegmann nicht zu sagen. Hier ein Luftbild aus dem Überlinger Ostbad im Jahr 2020.
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen aus dem Bodenseekreis – mit der kostenlosen Morgen-Mail unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen im Bodenseekreis informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail mit Themen aus Friedrichshafen, aus Überlingen und Markdorf testen.
Friedrichshafen Harmloser Flirt oder blöde Anmache? Noch schön oder schon sexistisch? Parcours „Echt krass“ geht auf die Unterschiede ein
Sexismus, sexuelle Gewalt und die Rechte von Jugendlichen stehen im Präventionsparcours „Echt krass“ im Mittelpunkt. Mehr als 40 achte Klassen aus dem Bodenseekreis sind für die Teilnahme an dem Projekt angemeldet. Was die Schüler in der Ausstellung erwartet und welche Erfahrungen die Initiatoren bislang mit „Echt krass“ gemacht haben.
2019 war der Präventionsparcours „Echt krass“ erstmals im Jugendzentrum Molke in Friedrichshafen aufgebaut. Bei der Auftaktveranstaltung informierten sich Besucher über die Ausstellung zur Verhinderung von sexualisierter Gewalt. (Archivbild)
Bodenseekreis Über 35 Politiker und Vereinigungen starten Online-Petition und fordern Solidarität in der Pandemie
Für Impfungen, für Wissenschaft und für Demokratie: Bürgermeister, Abgeordnete und gesellschaftliche Akteure haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht und fordern zum Mitmachen auf. Sie wollen damit ein Zeichen setzen.
Blick vom Moleturm auf die Friedrichshafener Altstadt. Die „Friedrichshafener Erklärung“ trägt den Namen der größten Stadt im Bodenseekreis.
Stuttgart/Friedrichshafen Neues Ehrenamt für ehemaligen Häfler Baubürgermeister: Was Stefan Köhler jetzt macht
Stefan Köhler, von 2008 bis Ende Juni 2021 Baubürgermeister in Friedrichshafen, ist nun Geschäftsführer der Denkmalstiftung Baden-Württemberg.
Im Februar 2021 kündigte Stefan Köhler an, seine Amtszeit als Erster Bürgermeister in Friedrichshafen vorzeitig zu beenden. (Archivbild)
Friedrichshafen Verlängerung der Alarmstufe II: Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen ist abgesagt
Die Messe Motorradwelt Bodensee wird erst im Januar 2023 wieder stattfinden. Grund sind die Regeln der Alarmstufe II, an denen nach Beschluss vom Dienstag in Baden-Württemberg bis 1. Februar festgehalten wird, auch wenn die Bedingungen dafür nicht gegeben sind.
Stuntshow während der Motorradwelt Bodensee vor zwei Jahren, im Januar 2022 musste die Messe abermals abgesagt werden. (Archivbild)
Ravensburg/Kressbronn "Schockierend, wie leichtfertig der Angeklagte in die Tat ging": Freiheitsstrafe und Zwangstherapie für Tankstellenräuber
Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Kressbronn ist ein 21-jähriger Mann am Dienstag zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Zu Beginn des Prozesses hatte der junge Mann gestanden, den Überfall im August 2021 aus Geldnot begangen zu haben.
Am Landgericht Ravensburg
Bodenseekreis Omikron-Welle: So wappnen sich Feuerwehr, Kliniken, Polizei und Energieversorger in der Bodenseeregion
Die Sorge ist groß, dass die Omikron-Welle bald auch in Deutschland die kritische Infrastruktur lahmlegen könnte. So bereiten sich Unternehmen und Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Bei der Feuerwehr, im Krankenhaus, bei der Polizei oder in der Rettungsleitstelle: So bereiten sich Institutionen im Bodenseekreis vor, um Ausfälle in kritischen Bereichen des öffentlichen Lebens zu vermeiden.
Markdorf Immer weniger Besucher: Wie die Bibliothek am Bildungszentrum gegen die Folgen der Pandemie kämpft
Ein stiller Ort ist die Bibliothek am Bildungszentrum geworden, nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die Besucherzahlen und das Ausleihen von Medien zurückgegangen ist. Auch Vorlese-Aktionen können nicht stattfinden. Die Mitarbeiterinnen setzen verstärkt auf Online-Angebote.
Stark abgenommen hat die Zahl der Besucher in der Bibliothek am Bildungszentrum. Die Pandemie lässt aber auch die Zahl der Medienausleihen sinken.
Meinung Schluss mit falscher Nachsicht: Die Polizei muss gegen Scharfmacher und Gewalttäter auf Corona-Demonstrationen entschlossener vorgehen
Ein SÜDKURIER-Team wird bei einer Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Friedrichshafen attackiert. Die Polizei geht dazwischen, setzt den Täter aber nicht fest. So darf es nicht weitergehen, kommentiert SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.
Eine Polizeisperre bei der Corona-Demonstration in Friedrichshafen am 10. Januar. Bei einem Angriff auf das SÜDKURIER-Team waren Polizisten recht schnell zu Stelle – der Täter kam jedoch erst einmal davon.
Friedrichshafen Testpflicht jetzt auch in Kitas: Wie zuverlässig sind Schnelltests überhaupt?
Die am Kindergarten Kluftern im November entdeckte Test-Panne war Thema im Fernsehmagazin „Monitor“. Das 2021 im Bodenseekreis verwendete Testmodell an Kitas ist einer von bisher 50 Schnelltests, die laut Expertise des Paul-Ehrlich-Instituts selbst bei hoher Viruslast kaum Infektionen anzeigt.
Über 600 Schnell- und Antigentests sind auf demdeutschen Markt. Mehr als die Hälfte ist noch nicht auf seine Qualität überprüft worden. Die Hersteller dürfen ihre Präparate selbst zertifizieren.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Markdorf Ende Januar wird Baustelle Bahnkreuzung vorübergehend freigegeben
Die Arbeiten für die Bahnkreuzung im Markdorfer Süden mit komplett neuer Ampelanlage und Steuerungstechnik sind im Endspurt. Die Anlagen sollen bis Ende Januar fertiggestellt und abgenommen sein. Dann soll die Kreuzung vorübergehend für den Verkehr freigegeben werden. Straßenbelagsarbeiten sollen im März folgen. Wir haben uns auf dem Baustellenareal umgesehen.
Ein Teil des Baustellenbereichs der Markdorfer Bahnkreuzung. Die neuen Anlagen sollen bis Monatsende installiert sein und abgenommen werden. Dann soll vorübergehend der Verkehr bis März freigegeben werden. Es folgen Straßenbelags- und Markierarbeiten.
Neufrach Ein unheilbar Kranker bangt um seine Pflege: Jan Webers Versorgung gerät durch die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Gefahr
Jan Weber aus Neufrach im Bodenseekreis ist unheilbar krank. Er ist beatmet und vom Hals abwärts gelähmt. Der 54-Jährige braucht die Rund-um-die-Uhr-Pflege eines ambulanten Pflegeteams. Wenn am 15. März bundesweit die Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte in Kraft tritt, ist seine Versorgung zu Hause gefährdet, denn drei von sieben der Pflegekräfte sind bislang nicht geimpft.
Jan Weber und seine Frau leben in Neufrach, nicht weit von Überlingen entfernt. Er ist beatmet, vom Hals abwärts gelähmt und kann nicht mehr sprechen.
Überlingen Neben viel Zuspruch auch Hassmails: Was passiert, wenn jemand seine Eindrücke zu einer Corona-Demonstration öffentlich schildert?
Ilse Wellershoff-Schuur hat sich zu einer Corona-Demonstration am Neujahrstag in Überlingen geäußert. Wir haben mit ihr über die Reaktionen gesprochen, die sie nach der Veröffentlichung eines Artikels vom 5. Januar bekommen hat.
Ilse Wellershoff-Schuur – hier auf einem Archivbild – spricht über ihre Erfahrungen nach der öffentlichen Schilderung ihrer Eindrücke zur Corona-Neujahrsdemonstration in Überlingen.
Visual Story Hoch hinaus und tief hinab: Das war die Woche im Bodenseekreis
Und wieder ist eine Woche vorbei – und der Januar auch fast schon wieder. Damit Sie nichts verpassen, haben wir die wichtigsten Themen für Sie zusammengefasst. Diesmal mit Affen, Tauchern und einem mutigen Narrenpolizisten.