Friedrichshafen

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Friedrichshafen und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Friedrichshafen Franziskuszentrum wird für 25 bis 26 Millionen Euro saniert
Die Stiftung Liebenau will das Franzskuszentrum in Friedrichshafen modernisieren und optimieren. Dies wird 25 bis 26¦Millionen Euro kosten. Beginn soll im Herbst diesen Jahres sein, Fertigstellung 2024. Bewohnern und Mitarbeitern wird wegen der Unannehmlichkeiten die Möglichkeit angeboten, nach Tettnang ins Albert-Moll-Haus zu wechseln.
Schon heute ist es hell und freundlich, totzdem freuen sich Geschäftsführer Alexander Lahl und Einrichtungsleiterin Monika Paulus auf den qualitativen Schritt nach vorn, den die Sanierung des Franziskuszentrums bringen wird.
Friedrichshafen Sinnloser Angriff auf Polizisten beim Seehasenfest
Beim vergangenen Seehasenfest zu tief ins Glas geblickt hat ein junger Mann aus Friedrichshafen, der am Mittwoch als Angeklagter vor dem Amtsgericht Tettnang stand. Der Vorwurf: tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung. Er wurde mit gutem Willen des Richters zu einer Geldstrafe verurteilt.
Friedrichshafen Spielt Oberbürgermeister Andreas Brand mit seiner Macht?
Das Regierungspräsidium prüft eine Rechtsaufsichtsbeschwerde, auch das Oberlandesgericht Stuttgart beschäftigt sich mit einer brisanten Klage. Dem ehemaligen Geschäftsführer Jürgen Knepper wurde offenbar ohne Wissen der Stadträte das Vertrauen entzogen, nachdem er über eine Beratungstätigkeit von Monika Blank für die Zeppelin GmbH in Streit geraten war.
Oberbürgermeister Andreas Brand muss sich dem Vorwurf aussetzen, als Vertreter der Gesellschafter der Zeppelin GmbH rechtswidrig gehandelt zu haben.
Friedrichshafen Chancengleichheit? Männer sitzen im Rathaus viel öfter im Chefsessel
Die Gleichstellungsbeauftragte Brigitte Pfrommer-Telge berichtet erstmals von ihrer Arbeit. Da bleibt noch viel zu tun: So sind zwei Drittel der städtischen Mitarbeiter in Friedrichshafen Frauen, aber zwei Drittel aller Führungsposten an Männer vergeben.
Brigitte Pfrommer-Telge ist seit anderthalb Jahren Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichshafen. Nun legt sie ihren ersten Bericht vor.
Friedrichshafen Besucher des Kunstfreitags entdecken Kunst in vielen ihrer Ausdrucksformen
Von einer flauschig-weißen "Insel der Freiheit" in der Zeppelin-Universität bis zu präzisen Pinselstrichen in der Galerie Bernd Lutze: An acht Stationen wurden beim 34. Kunstfreitag in Friedrichshafen ein Eindruck von der Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen gegeben.
Kurator Julian Denzler eröffnet am Kunstfreitag die Mitgliederausstellung im Kunstverein.
Friedrichshafen Kein (Bau-)Platz fürs Eigenheim in Friedrichshafen
Die Stadt hat vor 2021 voraussichtlich keine Grundstück für Häuslebauer zu vergeben. Zwei Wohnbaugebiete werden seit Jahren entwickelt, doch auch in Ittenhausen Nord und Lachenäcker Ost im Ortsteil Kluftern dauert es noch mindestens zwei Jahre, bis Bauplätze erschlossen sind.
Auf der 1,6 Hektar großen grünen Wiese an der Teuringer Straße soll das Neubaugebiet Ittenhausen Nord entstehen. Vor Frühjahr 2021 wird das Gebiet aber nicht erschlossen sein.
Landkreis & Umgebung
Markdorf Beim Bürgerdialog-Auftakt steht das Rathaus im Fokus
  • Am Samstag um 14 Uhr lädt die Verwaltung in die Stadthalle ein
  • Die Lehren aus dem Bürgerentscheid: Die Markdorfer sollen künftig enger in die Stadtentwicklung eingebunden werden
  • Frank Brettschneider, Professor für Kommunikationswissenschaft und Berater der Stadt, nennt Faktoren für das Gelingen einer erfolgreichen Bürgerbeteiligung
Die Neuplanung von Rathaus und Rathausareal gehört zu den vordringlichen Aufgaben der künftigen Stadtentwicklung. Dabei sollen sich auch die Bürger einbringen.
Meersburg Gartenfreunde rund um den Bodensee vernetzen sich weiter
Bei der Jahrespressekonferenz des Netzwerks Bodenseegärten im Neuen Schloss in Meersburg wurden sechs neue Partner vorgestellt. Der internationale Verein fördert den Garten-Tourismus am Bodensee, aber auch die Einheimischen sollen jetzt stärker in den Blick genommen werden.
Ronja Riedlinger, Daniel Brogele, Birgit Rückert, Domink Gügel und Monika Grünenfelder (von links) präsentieren Logo und Zertifizierungsplaketten des internationalen Vereins Bodenseegärten.
Bodenseekreis 200 Menschen benötigen Wohnungen in der Anschlussunterbringung
Neun Kommunen im Bodenseekreis stehen bei ihrer Verpflichtung im Soll, Wohnungen für die Anschlussunterbringung zur Verfügung zu stellen. Im Bodenseekreis ist deswegen keine Fehlbelegungsabgabe vorgesehen. Anfallende Kosten werden vom Kreis aus dem Haushalt getragen. Der wird letztlich über die Kreisumlage finanziert, die alle Städte und Gemeinden zu tragen haben.
Zwei ehemalige Gemeinschaftsunterkünfte des Kreises in Goldbach wurden von der Stadt Überlingen komplett umgebaut. In einer der vier Wohnungen wohnen die fünf Eritreer mit einem Pakistani zusammen (von links): MambrantoTeklehaimanat aus Billafingen besucht Million Nuguse-Issuck, Tekle Negede, Seid Kusm und Ismaekl Omar. Teilweise arbeiten sie im Haus Rengold, bei Fairfleisch oder bei der Firma Allweier.