Wie die Polizei berichtet, stellten Beamte bei dem Mann entsprechende Verdachtsmomente fest. Ein Vortest reagierte positiv auf Kokain. Im Auto, mit dem der 38-Jährige zum Revier gefahren war, wurden etwa fünf Gramm Kokain sowie ein mittlerer dreistelliger Geldbetrag, der laut Polizei möglicherweise aus dem Verkauf von Betäubungsmitteln stammen könnte, sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Krankenhaus veranlassten die Polizisten bei dem 38-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe. Die Weiterfahrt mit dem Auto wurde ihm vorerst untersagt, heißt es weiter.