Die Streifenwagenbesatzung war im Bereich des Maybachplatzes auf die augenscheinlich modifizierten Rückleuchten des Golf GTI aufmerksam geworden und wollte den jungen Mann kontrollieren. Obwohl er von einem Beamten angewiesen wurde, an den rechten Seitenrand zu fahren, fuhr der 24-Jährige weiter in Richtung Meistershofener Straße und versuchte mit nicht angepasster Fahrweise und hoher Geschwindigkeit zu flüchten, so die Polizei.

Vier Polizisten werden leicht verletzt

Während seiner Flucht, bei der er zahlreiche Verkehrsverstöße beging, beobachtete die verfolgende Polizeistreife, wie er sich einer Plastiktüte entledigte. Als der 24-Jährige in der Straße am Riedlewald schließlich verkehrsbedingt zum Anhalten gezwungen war, konnten ihn die Beamten zum Verlassen seines Autos bewegen. Weil er sich wehrte, setzten die Polizisten Pfefferspray und Handschellen ein. Im Polizeirevier schlug er laut Mitteilung unvermittelt auf einen Polizisten ein und konnte nur mithilfe von fünf weiteren Beamten fixiert werden. Dabei wurden vier Polizisten leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf richterliche Anordnung wurde der Führerschein des Tatverdächtigen beschlagnahmt und dessen Wohnung durchsucht, wo Aufbewahrungsbehältnisse mit Betäubungsmittelantragungen sowie Betäubungsmittelutensilien gefunden wurden. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verstöße ermittelt. Zeugen, denen die gefährliche Fahrweise des Mannes aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0 75 41/70 10 zu melden.