Ein Mann muss sich wegen mehrerer Straftaten verantworten, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht. Der 23-Jährige hat in Friedrichshafen ein Auto gestohlen und später im benachbarten Markdorf einen Verkehrsunfall verursacht.

Der Passat-Fahrer war am Sonntag gegen 10 Uhr auf der Bernhardstraße in Markdorf unterwegs. Beim Abbiegen auf die Breslauer Straße prallte der Mann mit dem Passat gegen einen geparkten Fiat. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 4000 Euro.

Anwohner haben den 23-jährigen Passat-Fahrer, der zu Fuß flüchten wollte, bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme sind bei dem Fahrer, der keine gültige Fahrererlaubnis besitzt, Anzeichen auf Alkoholeinwirkung und Drogenkonsum festgestellt worden. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

Den Passat hatte der 23-Jährige mehrere Stunden zuvor im Bereich Friedrichshafen gestohlen, wie die Polizei berichtet.