Wenn der 92-jährige Rudolf Schroff erzählt, wie es ihm im Mai 1945 ergangen ist, wird die Zukunftsangst des damals 17-jährigen fast spürbar. Frisch aus der Lehre bei BMW in München musste er Mitte März ganz unerwartet zu Arbeitsdienst und