Wie die Polizei mitteilt, kam ein 68-Jähriger, der mit seinem Auto Richtung Heiligenholz fuhr, vor einer unübersichtlichen Rechtskurve aus bislang nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte er nahezu frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 71-Jährigen. Durch den Zusammenstoß zog sich der mutmaßliche Unfallverursacher leichte Verletzungen im Gesicht zu, der 71-jährige Unfallgegner blieb bisherigen Erkenntnissen zufolge unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Einsatz waren Rettungsdienst, Polizei und Freiwillige Feuerwehr. Die L 200 war bis 15.45 Uhr zunächst komplett, danach einseitig gesperrt, so die Polizei.