Auch in diesem Jahr haben der Linzgau-Literatur-Verein (Lilive) und der Shanty-Chor Überlingen eine gemeinsame Veranstaltung auf die Beine gestellt. Wie der Linzau-Literatur-Verein mitteilt, gab es dieses Mal einen sonntäglichen Aprés Midi unter der schattigen alten Kastanie.

Touristen und Einheimische waren bunt gemischt, alle Stühle besetzt. Zwischen schmissigen Matrosenliedern, die von Fernweh und Heimat gleichzeitig erzählten, hatte der Linzgau-Literatur-Verein lustige Texte eingeflochten, die das Publikum laut lachen ließen. Auch ein literarisches Quiz sorgte für Heiterkeit, bei dem es eine Pizza und einen Eiskaffee zu gewinnen gab.

Lieder zum Mitschunkeln

Die Lieder der Shantys sorgten für Mitsingstimmung und forderten zum Schunkeln auf. Das Publikum machte gerne mit. 23 Männerstimmen schufen musikalische Akzente und ließen ein Klanggemälde entstehen, das den Rathausplatz erfüllte. Werner Wolf bewies wieder einmal sein Geschick als Chorleiter und Akkordeonist.

Ulrike von Bennigsen (Die Insel der Seligen), Lilly Heuer (Die Hochzeitsreise) und Jutta Patzel (Goethes Fischer) waren die Akteure, die für Lilive in den Ring stiegen. Besonders der Allgäuer Dialekt von Lilly Heuer hatte es den Zuhörern angetan. Durch die Veranstaltung moderierte Dodo Wartmann.

Für das kommende Jahr wurde bereits der zweite Sonntag im August, der 9. August 2020 anvisiert.