Ein älteres Ehepaar war am Montagabend gegen 19.15 Uhr mit E-Bikes auf dem Schwediweg zwischen Eriskirch und Schlatt unterwegs. Wie die Polizei berichtet, kam ihnen ein mit zwei Personen besetztes Mofa oder Kleinkraftrad entgegen. Im Vorbeifahren warf der Sozius ein rohes Ei gegen die E-Bike-Fahrerin, wodurch diese Schmerzen erlitt. Der Sozius verdeckte in der Folge das Kennzeichen des Zweirads mit einer Hand, sodass dieses nicht abgelesen werden konnte. Laut Polizeibericht kam es noch zu zwei weiteren Begegnungen, bei der die Eheleute durch das Zeigen des sogenannten "Stinkefingers" beleidigt wurden.

Ebenfalls am Montag war bei Langenargen eine 35-Jährige mit einem Stück Schokoladentorte beworfen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen am Mittwoch in mindestens vier weiteren Fällen Frauen mit Eiern und einmal mit einer Torte beworfen worden sein, berichtet die Polizei weiter. In einem Fall soll der Sozius auch mit seinem Handy Aufnahmen gefertigt haben.

Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer trug nach Polizeiangaben einen weißen Integralhelm und ein weißes T-Shirt, eventuell mit der Aufschrift "Boss" oder auch mit Applikationen versehen.

Der Sozius trug einen schwarzen Integralhelm mit einem roten Längsstreifen, war mit einem schwarzen T-Shirt mit weißen Streifen am Ärmel und schwarzen knielangen Shorts bekleidet und etwas kleiner als der Fahrer. Beide Personen sind schlank.

Das Mofa/Kleinkraftrad ist vorne schwarz, sonst hell beziehungsweise cremefarben, glänzend, eher neuwertig mit schwarzem Sitz, kein Roller.

Mögliche Hinweisgeber auf die Täter werden gebeten, mit dem Polizeiposten Langenargen, Telefon 0 75 43/9 31 60, Kontakt aufzunehmen.