Mehrere Polizeibeamte eilten am Donnerstag gegen 1.15 Uhr zu einer Gaststätte an der Irisstraße, nachdem eine Schlägerei mit einer schwer verletzte Person gemeldet worden war. Der ebenfalls benachrichtigte Rettungsdienst brachte dort zunächst einen auf dem Boden liegenden 49-Jährigen zur Behandlung einer stark blutenden Verletzung an einer Lippe ins Krankenhaus Tettnang. Bei den alkoholisierten und nur widerwillig zu Aussagen bereiten Gästen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es den Abend über immer wieder zu Anfeindungen zwischen dem verletzten 49-Jährigen und einem 45-Jährigen gekommen war, heißt es im Bericht der Polizei. Im Bereich der Toiletten soll der Verletzte dann versucht haben, seinen Kontrahenten mit der Faust zu schlagen. Im Gegenzug erhielt er einen Schlag ins Gesicht. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Langenargen übernommen.