Der Unfall ereignete sich gegen 5.45 Uhr zwischen Mauernriedtunnel und Eriskirch. Wie die Polizei berichtet, überholte ein aus Richtung Lindau kommender 22-Jähriger mit seinem Citroen verkehrswidrig zwei vorausfahrende Sattelzüge. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Lastwagen eines entgegenkommenden 54-Jährigen. 

Der Kleintransporter des 22-Jährigen verkeilte sich zwischen den Leitplanken und dem entgegenkommenden Lastwagen derart, dass die hinzugerufene Feuerwehr den schwer verletzten Mann aus dem Auto befreien musste. Rettungssanitäter brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen, berichtet die Polizei weiter. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro.

Zur Bergung der Unfallfahrzeuge wurde ein Spezialkran angefordert. Durch die Straßenmeisterei wurde der Verkehr für die Dauer der Einsatzmaßnahmen abgeleitet und die B 31 gesperrt.