Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge befuhr eine 63-jährige Autofahrerin die Strecke in Richtung Salem und kam aus bislang nicht geklärter Ursache im Ortsgebiet von Untersiggingen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie laut Polizei mit dem entgegenkommenden Wagen einer 57-Jährigen, die trotz des Versuchs, noch auszuweichen, einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.

Die beiden Fahrzeuge drehten sich, die Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt, die Feuerwehr stellte den Brandschutz am Einsatzort sicher. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 20 000 Euro.