Der seit Jahrzehnten fest im Jahreskalender der Gemeinde Deggenhausertal eingeplante Nikolausmarkt auf dem Schulhof in Wittenhofen hat sich zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse im Tal entwickelt. Dies vor allem deshalb, weil sich hier die Bewohner der verschiedenen Ortsteile, Weiler und Höfe treffen, um gemeinsam in den Advent hinein zu feiern. Der Platz ist deshalb normalerweise sowohl am Samstag, als auch am Sonntag zum ersten Advent bestens besucht und während die Vereine, Vereinigungen und verschiedene Gruppen für kulinarische Genüsse sorgen, werden auch jede Menge meist selbst und in Handarbeit gefertigte Produkte angeboten. In diesem Jahr fand aufgrund der Corona-Pandemie der Markt nicht statt. Einen Ersatz dafür kann es nicht geben, aber immerhin hat sich der Musikverein (MV) Roggenbeuren unter dem Arbeitstitel „Nikolaus to go“ eine Aktion einfallen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Große Herausforderung

Viola Baumann und Sebastian Berger überreichen ein Paket an Ulla Wagner, der der Musikverein ganz besonders am Herzen liegt.
Viola Baumann und Sebastian Berger überreichen ein Paket an Ulla Wagner, der der Musikverein ganz besonders am Herzen liegt. | Bild: Wolf-Dieter Guip

In normalen Zeiten bietet der MV auf dem Schulhof beim Markt heiße, belegt Seelen und warmen Rotwein sowie alkoholfreie Getränke an. In diesem Jahr war deshalb entschieden worden, Pakete mit diesem Inhalt zusammenzustellen und Interessenten, die per WhatsApp bestellt hatten, die Nikolausmarkt-Spezialität nach Hause zu liefern. Und das war schon eine große Herausforderung, nicht zuletzt auch eine logistische.

Tanja Fröhlich (rechts) freute sich, dass die Repräsentanten des Musikvereins, Viola Baumann und Sebastian Berger, die Seelen und Wein abgaben.
Tanja Fröhlich (rechts) freute sich, dass die Repräsentanten des Musikvereins, Viola Baumann und Sebastian Berger, die Seelen und Wein abgaben. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Die Familien Berger und Baur hatten sich bereit erklärt, die Seelen zuzubereiten und die Pakete fertigzumachen. „Bei einem gewöhnlichen Nikolausmarkt verkaufen wir an beiden Tagen so rund 350 Seelen und für unsere diesjährige Aktion haben wir Bestellungen für 520 Seelen erhalten – mit so vielen habe ich lange nicht gerechnet“, erklärt Stefan Berger, aber es hätte sehr viel Spaß gemacht, die Seelen vorzubereiten und die Päckchen zu komplettieren.

Empfänger reagieren sehr erfreut

Das Gebiet der Interessenten wurde in Bezirke eingeteilt und zwölf Gruppen, alles Musikanten des MV, machten sich auf den Weg, die namentlich gekennzeichneten Päckchen zu verteilen. Ein Ausfahrer, Manfred Maier, berichtet: „Ich habe mich für die Verteilung gemeldet, weil wir eine gute Kameradschaft im Musikverein haben und alle immer gerne helfen.“

Ziemlich voll geladen ist der Wagen von Manfred Maier, der sich gerne bereit erklärt hat, an der außergewöhnlichen Aktion mit der Verteilung von Paketen mitzumachen.
Ziemlich voll geladen ist der Wagen von Manfred Maier, der sich gerne bereit erklärt hat, an der außergewöhnlichen Aktion mit der Verteilung von Paketen mitzumachen. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Sebastian Berger ist mit der Vize-Vorsitzenden des Vereins, Viola Baumann bei der Verteilung in Wittenhofen unterwegs gewesen. An der ersten Station treffen sie auf Ulla Wagner: „Ich finde das eine Super-Idee von Euch und es liegt mir am Herzen, den Verein zu unterstützen; gleich als ich davon gelesen habe, habe ich schon bestellt.“ Auch Tanja Fröhlich findet die Aktion hervorragend und möchte ihren Beitrag leisten, damit der Musikverein wegen Corona keine Probleme bekommt.

Seit mehr als 50 Jahren spielt Berthold Seubert im Musikverein und für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit, dass er bei der tollen Aktion mitmacht und freut sich über die Überbringer Viola Baumann und Sebastian Berger.
Seit mehr als 50 Jahren spielt Berthold Seubert im Musikverein und für ihn ist es eine Selbstverständlichkeit, dass er bei der tollen Aktion mitmacht und freut sich über die Überbringer Viola Baumann und Sebastian Berger. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Seit mindestens 50 Jahren ist Berthold Seubert, der nächste Besteller, im Verein und betonte: „Ich finde es großartig, dass ihr bereit seid, die viele Arbeit zu machen.“ Und Anneliese Benz, die viele Mitglieder des Musikvereins kennt und deshalb mit dabei ist, sagte: „Beim Nikolausmarkt holen wir uns auch immer Seelen beim Musikverein und jetzt bekommen wir sie nach Hause geliefert.“

Große Freude an allen Türen, an denen die fleissigen Musikanten des MV klingeln und die Nikolauspäckchen überreichen wie hier, wo Sebastian Berger und Viola Baumann auf Corinna Knisel (rechts) treffen.
Große Freude an allen Türen, an denen die fleissigen Musikanten des MV klingeln und die Nikolauspäckchen überreichen wie hier, wo Sebastian Berger und Viola Baumann auf Corinna Knisel (rechts) treffen. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Dem schließt sich Corinna Knisel an und viele weitere Menschen, die von der Aktion des MV allesamt sehr positiv überrascht waren.

Ein Päckchen mit Seelen und Wein bekommt auch Anneliese Benz von den Musikern Viola Baumann und Sebastian Berger überreicht.
Ein Päckchen mit Seelen und Wein bekommt auch Anneliese Benz von den Musikern Viola Baumann und Sebastian Berger überreicht. | Bild: Wolf-Dieter Guip