„In 80 Minuten um die Welt“ – unter diesem Motto stand die diesjährige musikalische Adventsreise des Musikvereins Deggenhausen-Lellwangen (MVDL). Am zweiten Adventssonntag trat der MVDL auf dem Lehenhof auf. Auch dieses Jahr war der Tycho-de-Brahe-Saal wieder sehr gut besucht. Kein Wunder: Dirigent Jens Hacker und seine insgesamt 49 Musiker entführten ihre Zuhörer auf eine musikalische Reise durch verschiedene Länder und Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Von Rock-Medleys bis Konzertwalzer

Zu den zehn Stationen gehörten Rock- und Pop-Medleys aus Songs von Tom Jones und Neil Diamond genauso wie Konzertwalzer von Johann Strauss oder ein Potpourri beliebter russischer Melodien wie Säbeltanz, Kalinka und Raspaschol. Auch ein Stück mit dem Titel Hindenburg des Komponisten Michael Geisler, das die Reise des gleichnamigen Luftschiffs vom Bodensee zum Unglücksort in Lakehurst nachzeichnete, gehörte dazu.

Ehrungen für Mitglieder

Darüber hinaus wurden an diesem Nachmittag Mitglieder geehrt. Egbert Benz, stellvertretender Vorsitzender des Blasmusikverbandes Bodenseekreis, zeichnete gemeinsam mit Otto Kopp, Vorsitzender des MVDL, Sandra Fliegauf, Bianca Seifert, Melanie Weißenrieder und Philipp Hübschle für ihre 20-jährige Mitgliedschaft aus. Sie erhielten die silberne Ehrennadel des Blasmusikverbandes.

Der Vorstand des Musikvereins sowie die geehrten Mitglieder (von links): Otto Kopp (Vorsitzender), Jens Hacker (Dirigent), Sandra Fliegauf (stellvertretende Vorsitzende), Bianca Seifert, Melanie Weißenrieder und Philipp Hübschle.
Der Vorstand des Musikvereins sowie die geehrten Mitglieder (von links): Otto Kopp (Vorsitzender), Jens Hacker (Dirigent), Sandra Fliegauf (stellvertretende Vorsitzende), Bianca Seifert, Melanie Weißenrieder und Philipp Hübschle. | Bild: Wolfgang Gerstenhauer

Bianca Seifert und Katharina Haag führten die Gäste im Wechsel durch das Programm. Begleitet wurde die Moderation von einer Powerpoint-Präsentation des Dirigenten Jens Hacker. Zwar kam der Aufforderung von Seifert, zu tanzen, niemand nach, doch so mancher Gast wippte mit den Füßen im Takt der Musik und einige Bewohner des Lehenhofes sangen bekannte Passagen textsicher mit. Zwei Weihnachtslied-Zugaben bestätigten, dass Dirigent und Stammkapelle des MVDL ihr Publikum begeistert haben.

Proben seit September im Gange

Seit September hatten die Musiker für diesen Auftritt geprobt. Am Ende waren es drei Proben pro Woche. Welchen Stellenwert die Musik bei den Mitgliedern des MVDL genießt, zeigte die Gratulation für ein Tenorhorn: Werner Haag feierte seinen 50. Geburtstag an diesem Tag inmitten der Kapelle. Er brachte sich einfach selbst zusammen mit seinen Musikerkolleginnen und -kollegen ein Ständchen.