Der jüngste Kandidat ist 22 Jahre jung, der älteste 56. Zudem decken sie fast das gesamte Gemeindegebiet und alle beruflichen Bereiche ab: Handwerk, Industrie, IT-Branche, Gesundheit und Pflege, Landwirtschaft, Bank- und Rechtswesen, es sind Hausfrauen, Väter und Mütter. „Nur in Wittenhofen waren wir nicht so erfolgreich, dafür mehr in Obersiggingen, und leider konnten wir nur drei, dafür aber sehr starke Frauen gewinnen“, so Wahlleiter Karl-Anton Meschenmoser.

Sie alle stellten sich kurz vor. Bis auf einen sind alle verheiratet, haben junge bis erwachsene Kinder, engagieren sich bereits kommunalpolitisch oder in einem anderen Ehrenamt sowie in Vereinen. Viele sind in ihrer Freizeit sportlich unterwegs und lieben die Natur.

Los entscheidet über Listenplätze

Die Listenplätze überließen sie dem Los. Der Vorstand hatte diese „demokratische“ Variante oder – wie bisher – eine alphabetische Reihenfolge zur Wahl gestellt. Der zuvor bei der Hauptversammlung neugewählte Vorsitzende Wolfgang Rößler schlug zur weiteren Vorgehensweise ein zeitnahes Treffen zur Abstimmung der Vorstellungstermine und Plakate.

„Wir sind wirklich eine tolle Truppe“, freute er sich und äußerte die Hoffnung zu den bisherigen Sitzen noch einen der zwei SPD-Plätze hinzugewinnen zu können, da diese Partei nicht mehr an den Start gehe.

Neulinge wollen sich engagieren

Zu den Neulingen gehört Judith Seubert: „Mein Steckenpferd würde aufgrund meiner persönlichen Situation Familienpolitik sein. In Deggenhausertal werden so viele Wohngebiete erschlossen, da wollte ich ein Zeichen setzen, um die Gemeinde familienfreundlich, vorbildlich und fortschrittlich zu erhalten“, sagt die dreifache Mutter. Eine erfolgreiche Eigeninitiative hatte ihr gezeigt, dass man etwas bewirken kann.

„Es ist einfach wichtig, dass man sich engagiert und nicht nebendran steht und negativ kommentiert. Ich bestimme lieber mit“, benennt der 22-jährige Andreas Sturm seine Motivation zur Kandidatur. Sein Vater, langjähriger Gemeinderat, war ein Vorbild. Sturm möchte die Interessen der jungen Bevölkerung vertreten.