Ziel der Jäger war es laut Mitteilung aus dem Hegering, den Kindern neben guter Unterhaltung auch Wissen über die heimische Natur und Tierwelt zu vermitteln, dazu das Gefühl, wie Menschen sich in der Natur bewegen und verhalten sollten.

Quiz-Parcours mit zehn Stationen

Conni Müller, Obfrau für das Hundewesen Badische Jäger Überlingen, berichtete über die Ausbildung und Arbeit mit ihrer Deutsch Drahthaar-Hündin Aila. "Dann ging's in Fünfer-Gruppen auf den 2,5 Kilometer langen Quiz-Parcours durch den Wald", berichtet Hansjörg Bentele, Leiter des Hegerings Markdorf. An zehn Stationen wurde das Wissen der Kinder über die Pflanzen- und Tierwelt erfragt und mit Punkten bewertet. Im weiteren Verlauf wurden die Themen in Gesprächen vertieft, bis die aufmerksamen Kinder bereits die nächste Station entdeckten. Die Jäger freuten sich, dass die Sechs- bis 13-Jährigen nach der Hälfte der Strecke eigenständig auf Besonderheiten am Wegesrand achteten, die vorher völlig unbeachtet geblieben waren, um Sonderpunkte für das Quiz zu ergattern.

Alle Gruppen auf Platz 1

Groß waren Spaß und Appetit beim anschließenden Würstchengrillen am Lagerfeuer. Bei der Siegerehrung zum Quiz-Parcours stellte sich heraus, dass alle vier Gruppen einen ersten Platz erreicht hatten. "Die Kinder aller Gruppen hatten sich so sehr engagiert und hatten so viele Sonderpunkte geschafft, dass der Jäger-Jury die Entscheidung wirklich nicht schwergefallen war", erklärt Bentele. Nahezu alle Kinder verabschiedeten sich mit persönlichem Handschlag von den Jägern und mit dem Versprechen, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu wollen.