Deggenhausertal (wdg) Einen Frühstart gab es in diesem Jahr beim traditionellen Maifest des Musikvereins Deggenhausen-Lellwangen: Das Festzelt war schon am Freitag aufgebaut worden, damit am Samstag die erste "Deggenhauser DJ-Night" stattfinden konnte. Es ging dem Verein darum, für junge Leute einen zusätzlichen Höhepunkt im Tal zu bieten. Die 18-jährigen Katja und Jana aus Illmensee fanden die Idee für eine Party-Night großartig. "Wir werden wohl auch zum Maifest nach Deggenhausen kommen, obwohl Blasmusik nicht so ganz unser Ding ist", waren sich die beiden einig.

Katja und Jana aus Illmensee freuen sich, dass der Musikverein eine Party-Nacht anbietet, die in der Nähe ist. Meist gehen sie nach Urnau in den Löwen, nach Horgenzell oder nach Ravensburg. Bild: Wolf-Dieter Guip
Katja und Jana aus Illmensee freuen sich, dass der Musikverein eine Party-Nacht anbietet, die in der Nähe ist. Meist gehen sie nach Urnau in den Löwen, nach Horgenzell oder nach Ravensburg. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Einige Jungs aus Meersburg, Immenstaad und Ahausen haben sich auch in Deggenhausen getroffen und "finden es echt stark, dass im Tal sowas geboten wird." Aber sie könnten sich auch für Blasmusik begeistern, zumal einige von ihnen in der Knabenmusik Meersburg seien. Die Party-Nacht war sicher ein Erfolg, denn rund 250 begeisterte Besucher tummelten sich im Zelt.

Aus Heiligenberg sind (von links) Hannah, Jessi, Jessi, Franziska, Ramona und Ramona – ein doppelter "Namens-Doppelpack" – zur DJ-Night gekommen und freuen sich, dass im Tal wieder mal so richtig was los ist. Bild: Wolf-Dieter Guip
Aus Heiligenberg sind (von links) Hannah, Jessi, Jessi, Franziska, Ramona und Ramona – ein doppelter "Namens-Doppelpack" – zur DJ-Night gekommen und freuen sich, dass im Tal wieder mal so richtig was los ist. | Bild: Wolf-Dieter Guip

Seine Fortsetzung fand das beliebte Fest am Montag, als zu den Klängen des MV Deggenhausen-Lellwangen die starken Männer um Baumstellerchef Karl Zweifel den Maibaum auf dem Hof der Familie Bentele problemlos mit vereinten Kräften in die Senkrechte brachten. Nach dem Gottesdienst am 1. Mai gab es noch einen Frühschoppen und einen zünftigen Mittagstisch.

Es ist vollbracht: Nachdem die Baumsteller den Maibaum in die Senkrechte gebracht hatten, ging es unter Führung des MV Deggenhausen-Lellwangen zum Feiern in den Mai ins Festzelt.
Es ist vollbracht: Nachdem die Baumsteller den Maibaum in die Senkrechte gebracht hatten, ging es unter Führung des MV Deggenhausen-Lellwangen zum Feiern in den Mai ins Festzelt. | Bild: Wolf-Dieter Guip