Bürgermeisterin Jacqueline Alberti berichtete in der aktuellen Sitzung des Daisendorfer Gemeinderates, dass ein Bürger während der Sanierung der Frontfläche des Rathaus ins Amtszimmer kam. Er fand das Tun der Gemeinde so gut, dass er das Vorhaben von sich aus mit 1000 Euro unterstützen wollte.

Der anonyme Spender zählte „den Spendenbetrag in bar auf die Theke“. Da die Sanierung im Gemeindehaushalt budgetiert ist, schlug Alberti dem Spender vor, mit dem Geld das Gemeindewappen und den Briefkasten am Eingang zu erneuern. Der Rat bewilligte die Annahme des Spendenbetrags und dessen Verwendung im Sinne des Vorschlags der Bürgermeisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €