Wann der Umzug stattfinden soll, ist aber noch ungeklärt. Wie die Zwischenlösung mit Proben für das Orchester im Bürgersaal im Detail aussehen soll, ist noch nicht durchgesprochen. Fragen zum Notenlager, zum Instrumentenlager, Einzel- und Registerproben sind für den Musikverein ungeklärt. Anfang des Jahres wurden noch sehr schnell Bauanträge im Gemeinderat beschlossen und Druck auf den Musikverein aufgebaut.

Mitten in dieser unruhigen Zeit muss der Vorstand ausgewechselt werden. Die scheidende Vorsitzende Daniela Kümmerli hatte schon im Vorfeld mehrfach die Sorge bekundet, das man aufgrund der widrigen Umstände keinen neuen Vorstand finden könnte. "Der Musikverein zeigt, dass er funktioniert und der Zusammenhalt groß ist", sagte Stettens Bürgermeister Daniel Heß bei der Hauptversammlung. "Denn für alle Posten konnten im Vorfeld Kandidaten gefunden werden." Heß bot auch das Stettener Rathaus für Proben an. Auffällig war, dass nur die Partnergemeinde Stetten mit Gemeinderat und Bürgermeister bei der Versammlung vertreten war. Daisendorfs Bürgermeister hatte sich krankgemeldet und der örtliche Gemeinderat war bei der gleichzeitig sattfindenden Einwohnerversammlung. Ein Umstand, auf den im offiziellen Teil nicht weiter eingegangen wurde. Als neuen Vorsitzenden oblag es Tom Wagener, seine Vorgängerin in den Mutterschutz zu verabschieden: "Sie hat ihr Amt mit Herz und Seele ausgefüllt, liebenswert und charmant."