Eröffnet wurde der Abend durch die junge Blechmusikformation „Zeebrass“. Schon mit dem Wortspiel als Namen bewiesen die sympathischen Blechmusiker viel Humor. Übersetzt würde ihr Name wohl „Blechmusik vom See“ heißen. Denn das holländische „Zee“ ist im Deutschen der „See“. Mit ihrer wuchtigen Musik heizten die charmanten Blechmusiker mit einem Zebra als Logo auf der Brust die Stimmung im Saal an.

Der mehrköpfigen Blasmusikband folgte das Popduo „Popcorn“. Über ein Vierteljahrhundert spielen Ralf Ehninger und Marcus Preusch auf den Festbühnen in der Region. Sie wissen also, welche Musik auf Festen und Feiern ankommt. So war es nicht verwunderlich, dass das Tanzparkett von den Festbesuchern durchgängig gut beansprucht wurde. Beim Spider Murphy Gangs Song „Schickeria„ schien es, dass es auf der Tanzfläche besonders eng wurde.

Die vielen Festbesucher kamen vorrangig in Dirndl und Lederhosen. Das Gesamtbild passte einfach im wunderbar herbstlich dekorierten Bürgersaal. Auf gute Musik in angenehmer Atmosphäre tanzen zu können, hat sich wohl rumgesprochen. Kamen heuer doch mehr Besucher als die Jahre zuvor.