Nachdem die Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg Ende September geschlossen wurden, wurden Corona-Schutzimpfungen vor allem in Haus- und Allgemeinarztpraxen verabreicht. Doch bei vielen Praxen sind die Wartezimmer voll, die Ärzte haben mit der Versorgung ihrer Patienten, der vierten Pandemiewelle und den Impfungen alle Hände voll zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Sinnvolle Maßnahmen zur Unterstützung der Arztpraxen sind aus Sicht des Landratsamts mobile Impfaktionen an Schwerpunkten sowie niederschwellige offene Angebote an gut erreichbaren Orten. Seit Ende November gibt es Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang, an denen jede Woche jeweils an zwei aufeinanderfolgenden Tagen ohne vorherige Terminvereinbarung von 10 bis und 17 Uhr geimpft wird.

Regelmäßige Impftermine an den drei Impfstützpunkten

Die Impfstützpunkte stehen allen Bewohnern des Bodenseekreises offen. Sie seien deshalb jeweils zentral im Osten, Westen und der Mitte des Landkreises gewählt worden, teilt das Landratsamt mit. In Friedrichshafen wird jeweils freitags und samstags geimpft – Rathaus-Rückseite, Eugen-Bolz-Str. 10.

In Überlingen finden die Impfungen jeweils sonntags und montags, Alte Gymnasiums-Sporthalle, Obertorstraße 16, statt. In Tettnang sind die mobilen Impfteams jeweils dienstags und mittwochs (Autofabrik Bodensee, Dr.-Klein-Str. 9) im Einsatz. Auch in anderen Städten und Gemeinden organisieren Rathäuser und Landratsamt offene Impfangebote durch mobile Impfteams (MIT). Einen Überblick über alle offenen Impfangebote gibt es hier:

Eriskirch

  • 17. Dezember: 13 bis 17 Uhr, Irishalle, Mariabrunnstr. 16

Friedrichshafen

  • täglich ab 6. Dezember: 10 bis 17 Uhr, Messe Haupteingang, Neue Messe (mit Online-Terminvergabe)
  • 10./11. Dezember: 10 bis 17 Uhr, Rathaus-Rückseite, Eugen-Bolz-Straße 10
  • 17./18. Dezember: 10 bis 17 Uhr, Rathaus-Rückseite, Eugen-Bolz-Straße 10
  • 22. Dezember: 10.30 bis 15.30 Uhr, Rotachhalle Ailingen, Leonie-Fürst-Straße 6

Markdorf

  • 9. Dezember: 10.30 bis 17 Uhr: Stadthalle, Bussenstraße 2, Anmeldung nur online ab Montag, 6. Dezember, 8 Uhr.

Meersburg

  • 7. Dezember: 10.30 bis 16 Uhr, Ratskeller, Marktplatz 1
  • 12. Dezember: 10.30 bis 16 Uhr, Ratskeller, Marktplatz 1

Tettnang

  • 7./8. Dezember: 10 bis 17 Uhr, Autofabrik, Dr.-Klein-Straße 9
  • 14./15. Dezember: 10 bis 17 Uhr, Autofabrik, Dr.-Klein-Straße 9

Überlingen

Wittenhofen

  • 13. Dezember: 10.30 bis 15 Uhr, Alfons-Schmid-Meister-Halle, Schulweg 6, 88693 Wittenhofen

     

Es kann kurzfristige Änderungen geben

Die Impfungen erfolgen nach Angaben des Landratsamts in der Regel ohne Terminvereinbarung. Die Termine werden auf der Homepage des Landkreises ständig aktualisiert, es könne auch zu kurzfristigen Änderungen kommen. Fehlende Informationen werden ergänzt, sobald sie dem Landratsamt bekannt sind. Wegen der großen Nachfrage sind längere Wartezeiten möglich. Impfungen können nur bis zur maximalen Tageskapazität des Stützpunkts angeboten werden.

Wer sich impfen lassen möchte, sollte den Impfpass (wenn vorhanden) beziehungsweise den Nachweis der bisherigen Corona-Impfungen, Ausweis oder Pass, Krankenversichertenkarte (wenn vorhanden) mitbringen. Die Impfung ist ab zwölf Jahre möglich und kostenlos. Ärzte beraten vor Ort. Es wird die Erst-, Zweit- und bei Berechtigung die Drittimpfung verabreicht.

Das könnte Sie auch interessieren