„Es ist extrem wichtig, Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung zu inspirieren, zu ermutigen und voranzubringen“, sagt Veronika Wäscher-Göggerle, Frauenbeauftragte des Bodenseekreises, bei der Vorstellung des Programms. Die Region brauche Fachkräfte und Frauen seien sehr gefragt. Martina Schmidt, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf in Ravensburg, freut sich, dass die Auftaktveranstaltung im Kultur- und Kongresszentrum wieder in Präsenz stattfinden kann. Businesscoach Heidi Stopper gibt an dem Abend „Karrieretipps to go“. „Außerdem ist es ein guter Ort, um zu netzwerken“, ergänzt Wäscher-Göggerle.

Online-Seminar „Mut ist wie Veränderung, nur früher“

Das Online-Seminar „Mut ist wie Veränderung, nur früher“ richtet sich an Frauen, die schon länger eine Idee zu gründen haben und denen noch etwas der Mut fehlt. Ebenfalls online findet das Seminar „Starke Stimme, starker Auftritt“ statt. In anderen Seminaren geht es unter anderem darum, mutig neue Wege zu gehen, als Führungskraft von Spitzensportlern zu lernen, um Arbeitsorganisation und Selbstmanagement, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und um „Leadership der Zukunft“. Die Referentinnen kommen aus der Region, aber auch aus dem ganzen Bundesgebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Nägele, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Ravensburg-Konstanz, sieht die Frauenwirtschaftstage ebenfalls als Schlüssel zur Inspiration. „Die Arbeitsmarktchancen für Frauen haben sich in den vergangenen 15 Jahren langsam aber stetig verbessert“, stellt er fest. Beim Wiedereinstieg sollte der Fokus weniger darauf liegen, was war, sondern die Zukunftsperspektive in den Blick genommen werden.