Gerade auf den Bundesstraßen sorgten querstehende Lastwagen an Steigungen und Gefällstrecken im morgendlichen Berufsverkehr für Verspätungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Zeitraum von 4 bis 13 Uhr kam es zudem im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Friedrichshafen und Überlingen zu 23 Verkehrsunfällen, bei denen überwiegend Blechschaden entstand.

Dieses Foto entstand gegen 7 Uhr zwischen Mühlhofen und Daisendorf. Ein Auto steht im Straßengraben.
Dieses Foto entstand gegen 7 Uhr zwischen Mühlhofen und Daisendorf. Ein Auto steht im Straßengraben. | Bild: Lippisch, Mona

Eine genaue Schadenshöhe kann nach Angaben der Polizei aktuell nicht beziffert werden. Bei zwei Unfällen wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Landkreis Ravensburg ereigneten sich am Dienstagmorgen 52 Unfälle. Laut der Polizei waren meist nur Blechschäden zu beklagen. Zwischen Wolpertswende und Blitzenreute kam eine Frau gegen 7 Uhr auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und landete mit ihrem Fahrzeug neben der Fahrbahn. Dort blieb das Auto auf der Seite liegen.

Toyota kracht gegen stehenden Laster

Auf der L 317 kam der Fahrer eines Klein-Lasters gegen 8 Uhr zwischen Wolfegg und Oberankenreute in einer Linkskurve ins Rutschen und blieb mit dem Laster am Fahrbahnrand stehen. Eine ihm nachfolgende Autofahrerin kam kurz darauf an genau derselben Stelle mit ihrem Toyota ins Schlittern und prallte gegen den stehenden Klein-Laster, teilt die Polizei mit.

Das könnte Sie auch interessieren

In Boms kam der Fahrer eines unbeladenen Sattelzugs gegen 8.30 Uhr ebenfalls auf glatter Fahrbahn von der B 32 ab und blieb mit diesem auf der Seite liegen. Wegen Bergungsarbeiten kam es bis gegen 12.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße.

Den Witterungsverhältnissen nicht angepasst hatte ein 59-jähriger Audi-Fahrer gegen 9.15 Uhr seine Geschwindigkeit in Bad Wurzach. Er geriet in einer Kurve mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lastwagen, berichtet die Polizei.

Mit Sommerreifen auf der A 96

Mit Sommerreifen unterwegs war ein 33-Jähriger am Vormittag mit seinem Mitsubishi auf der A 96. Wegen der winterlichen Verhältnisse kam er mit seinem Fahrzeug auf Höhe Wangen auf leichtem Gefälle ins Rutschen und schleuderte in die Leitplanke. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt wurden bei den Unfällen 4 Personen leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren