Davon sind neun Betroffene von einer Reise zurückgekehrt, ein Infizierter hält sich als Erntehilfe im Landkreis auf und 16 Betroffene sind Kontaktpersonen zu bereits bekannten Infektionsfällen. Bei fünf Fällen waren die Infektionszusammenhänge nach Angaben des Gesundheitsamts nicht nachvollziehbar.

Höchster 7-Tages-Wert am Samstag und Sonntag

Der höchste 7-Tages-Wert je 100 000 Einwohner lag am Samstag und Sonntag bei 15,21 Fällen. 50 registrierte Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in einem Landkreis innerhalb von sieben Tagen gelten als Schwellwert für verstärkte behördliche Schutzmaßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Zusammenfassung des Labors in Ravensburg, im dem ein Großteil der Abstriche aus dem Bodenseekreis ausgewertet wird, zeigt einen Wochenvergleich der Gesamtzahl an Corona-Tests sowie den jeweiligen Anteil der Positivbefunde.

Höchststand der Positivbefunde im März

Daraus wird deutlich, dass der Anteil der Positivbefunde Mitte März mit 23,3 Prozent seinen bisherigen Höchststand hatte. Seit der zweiten Aprilhälfte schwankt dieser Wert zwischen null und knapp 1,5 Prozent. Die absoluten Fallzahlen haben nach den Spitzen im Frühjahr und sehr niedrigen Werten in den Kalenderwochen 20 bis 28 ab Mitte Juli wieder deutlich zugenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Bodenseekreis insgesamt 470 Corona-Fälle im Labor bestätigt worden. Wichtige Informationen für die Reise-Rückkehr, vor allem aus Risikogebieten, hat das Landratsamt Bodenseekreis auf seiner Website zusammengestellt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €