Ob im Sportbad, in der Bücherei, im Restaurant oder Museum: Überall muss man einen Zettel mit seinen Kontaktdaten ausfüllen oder sich via Luca-App einchecken. Dabei werden die Daten der App zur Nachverfolgung der Kontakte von infizierten Menschen vom Gesundheitsamt gar nicht ausgewertet. Die Registrierung bleibt trotzdem Pflicht, sagt das Sozialministerium. Die ganze Geschichte hat meine Kollegin Katy Cuko für Sie aufgeschrieben.

Bild: Lena Reiner

Noch knapp sieben Wochen sind es bis zum Weihnachtsfest: Denken Sie da bereits an Weihnachtsgeschenke? Oder gehören Sie zu denen, die Geschenke erst auf den letzten Drücker besorgen? Der gewohnte Last-Minute-Einkauf kurz vor Heiligabend könnte in diesem Jahr allerdings böse ausgehen und für gähnende Leere unter dem Weihnachtbaum sorgen. Denn bei beliebten Geschenken droht nach Angaben von Experten ein nie gekannter Engpass. Wie schätzen Einzelhändler am Bodensee die Lage ein? Und wie können Kunden in diesem Jahr für eine gelungene Bescherung sorgen? Händler aus Überlingen geben Tipps.

Bild: Graziella Verchio

Der harte Kampf um den Standort des Rettungshubschraubers in Friedrichshafen geht weiter: Mehr als 50 000 Menschen haben in zwei Petitionen dafür gestimmt, „Christoph 45“ in Friedrichshafen und „Christoph 41“ in Leonberg zu lassen. Das Innenministerium will dennoch einem Gutachten folgen und beide Standorte verlegen. Volker Wenzel, Chefarzt der Notfallmediziner am Medizin Campus Bodensee, greift den zuständigen CDU-Staatssekretär wegen dieser Entscheidung massiv an.

Bild: Cuko, Katy

Wie soll die Fasnet 2022 in Überlingen aussehen? Trotz Corona-Krise hat die Überlinger Narrenzunft Hoffnungen. Der St.-Martins-Umzug am 11. November kann stattfinden und die Vorbereitungen für das Narrenkonzert laufen bereits. Besonders Wolfgang Lechler hofft auf eine Fasnet ähnlich wie in Zeiten vor Corona, denn für ihn ist es die letzte Saison als Narrenmutter der Überlinger Zunft.

Bild: Hanspeter Walter Journalist-Texte-Bilder

Im Markdorfer Rathaus liegen die Vorbereitungen für den Bürgerentscheid zur Südumfahrung am 14. November in den Endzügen. Mit derzeit schon rund 3000 Briefwählern zeichnet sich bereits jetzt eine hohe Wahlbeteiligung ab. Aktuell werden noch rund 120 Helfer für den Wahltag geschult.

Bild: Jörg Büsche

38,20 Euro statt 9,60 Euro – etliche Eltern, die ihre Grundschüler an der Bodenseeschule haben, müssen künftig deutlich mehr für die Monatskarte bezahlen. Grund dafür ist eine acht Jahre alte Satzung des Landkreises, in der festgelegt wird, dass Kinder, die einen Schulweg unter drei Kilometern haben, keinen Anspruch auf geförderte Tickets haben. Sie könnten nämlich laufen.

Bild: Lena Reiner

Und sonst so? Natürlich gab es auch noch andere Themen, die Sie nicht verpasst haben sollten

Im Lemon Beat Club in Markdorf darf nach eineinhalb Jahren wieder getanzt werden

Zweimal wöchentlich geht es vom Bodensee-Airport Friedrichshafen aus auf die Kanarischen Inseln

Das junge Paar aus Filderstadt übernahm den Auenhof kurz vor Corona: „Wir hatten nicht nur eine schlaflose Nacht“

Altenheim wirbt Pflegekräfte in Togo an: Langsam gewöhnen sich die beiden jungen Frauen ein, doch sie leiden auch unter dem alltäglichen Rassismus

Verein rettet ausgedienten Hühnern das Leben: Bei Familie Detzel aus Grünkraut finden vier von ihnen ein neues Zuhause

Was für eine Woche! Und bis bald.

Das könnte Sie auch interessieren